Frings will noch mehrere Jahre Skripniks Co-Trainer bleiben

+
Werders Co-Trainer Torsten Frings (l.).

Bremen - Torsten Frings will noch einige Jahre als Assistent von Chefcoach Viktor Skripnik beim Fußball-Bundesligisten Werder Bremen arbeiten.

„Ich hoffe, dass wir das noch länger gemeinsam machen. Wenn ich hier einen neuen Vertrag unterschreibe, dann nicht nur für ein Jahr“, sagte der Ex-Profi am Mittwoch in Bremen. Der Kontrakt des 37-Jährigen, der bis zum Saisonende eine Ausbildung bei Werder absolviert, soll in den nächsten Tagen umgeschrieben und verlängert werden. Langfristig möchte der ehemalige Nationalspieler dann seinen eigenen Weg gehen: „Natürlich will ich irgendwann mal Cheftrainer werden", sagte Frings.

Werder-Training am Mittwoch

dpa

Mehr zum Thema:

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Plötzlich werden die Sechser knapp

Plötzlich werden die Sechser knapp

Hat Werder Interesse an einem Mittelfeldspieler aus Frankreich?

Hat Werder Interesse an einem Mittelfeldspieler aus Frankreich?

Teuer war oft auch schwierig

Teuer war oft auch schwierig

Pizarro: Schon wieder der Rücken

Pizarro: Schon wieder der Rücken

Kommentare