Frings besucht die Schiris

+
Werders Co-Trainer Torsten Frings (Archivbild)

Bremen - Torsten Frings musste nach der 1:2-Pleite gegen Augsburg einfach mal Dampf ablassen – und hatte sich dafür die Schiedsrichter ausgesucht. Die mussten sich an ihrer Kabine ein paar deutliche Worte des Bremer Co-Trainers gefallen lassen.

Werder ärgerte sich, dass Daniel Siebert in der 51. Minute nicht auf Strafstoß entschieden hatte. Und Siebert ärgerte sich später auch. „Nach Ansicht der Fernsehbilder muss ich sagen: Da hätte ich Elfmeter geben müssen“, gestand der Berliner bei Sky. Er habe im Spiel den Haltegriff von Augsburgs Martin Hinteregger bei Werders Lamine Sane als „nicht so intensiv“ empfunden.

kni

Mehr zum Thema:

Explosion in Bogotá: Ein Toter und mindestens 30 Verletzte

Explosion in Bogotá: Ein Toter und mindestens 30 Verletzte

Renault bietet Sonderausbau für Handwerker an

Renault bietet Sonderausbau für Handwerker an

Berliner Karnevalszug lockt Tausende Zuschauer

Berliner Karnevalszug lockt Tausende Zuschauer

Engelsflug eröffnet offiziell Karneval in Venedig

Engelsflug eröffnet offiziell Karneval in Venedig

Meistgelesene Artikel

Einfach nur ein Sieg - aber Nouri hat wieder mehr Ruhe

Einfach nur ein Sieg - aber Nouri hat wieder mehr Ruhe

Doppel-Ausfall: Wer ersetzt Delaney und Fritz?

Doppel-Ausfall: Wer ersetzt Delaney und Fritz?

Delaneys Freistoßtor: Das Ende einer kleinen Ewigkeit

Delaneys Freistoßtor: Das Ende einer kleinen Ewigkeit

Luca Caldirola wieder fit

Luca Caldirola wieder fit

Kommentare