Francois Affolter kommt für ein Jahr nach Bremen

+
Werder Bremen hat den Schweizer Nationalspieler Francois Affolter verpflichtet. Klaus Allofs präsentiert mit dem Neuzugang das Trikot.  

Bremen - Fußball-Bundesligist Werder Bremen hat den Schweizer Nationalspieler Francois Affolter verpflichtet. Der 20 Jahre alte Abwehrspieler kommt von den Young Boys Bern zunächst für ein Jahr auf Leihbasis. Zudem sicherte sich Werder eine Kaufoption.

 Die Bremer reagierten damit auf die Verletzung von Sebastian Prödl und den Wechsel von Andreas Wolf zum AS Monaco. Werder-Chef Klaus Allofs schloss weitere Zugänge bis zum Ende der Transferfrist in der kommenden Woche nicht aus. „Wir schauen bis zum 31. Januar weiter und sind bereit zu reagieren“, sagte Allofs am Mittwoch. Prödl hatte am vergangenen Samstag beim 0:0 in Kaiserslautern einen Kiefer- und Nasenbeinbruch sowie eine Gehirnerschütterung erlitten.

Die Bilder der Vorstellung

Francois Affolter ist angekommen

Dem Österreicher droht ein längerer Ausfall. Trotz der Verletzung hatte Werder den früheren Nürnberger Wolf nach nur einem halben Jahr in Bremen nach Monaco ziehen lassen. Auch der Brasilianer Naldo fehlt den Bremern wegen eines Außenband-Anrisses mindestens am Samstag gegen Bayer Leverkusen. „Wir hoffen, dass er in den nächsten Wochen wieder für uns spielen kann“, sagte Allofs. Theoretisch könnte Affolter, der nach eigener Auskunft auch eine Glückwunsch-SMS des Schweizer Nationaltrainers Ottmar Hitzfeld zum Wechsel nach Bremen bekam, bereits gegen Leverkusen spielen. Werder-Coach Thomas Schaaf hatte dies zuvor aber schon als noch „zu früh“ bezeichnet. dpa

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meistgelesene Artikel

Willi Lemke über Bayern: „Das ist peinlich"

Willi Lemke über Bayern: „Das ist peinlich"

Platzt der Selke-Deal?

Platzt der Selke-Deal?

Ludwig Augustinsson hat mit Werder Großes vor

Ludwig Augustinsson hat mit Werder Großes vor

Casteels ein heißer Kandidat

Casteels ein heißer Kandidat

Kommentare