Werder-Torjäger Di Santo

"Ich will bei Werder bleiben"

+
Werder-Stürmer Di Santo

Bremen - Gute Nachrichten von Werder Bremens Trainingsauftakt: Torjäger Franco Di Santo will in Bremen bleiben und seinen Vertrag bei den Grün-Weißen offenbar verlängern.

"Ich habe viele Angebote, die habe ich aber abgelehnt, weil ich bei Werder bleiben will", sagte Di Santo am Mittwoch, um anzufügen: "Ich hoffe wir können uns bald einigen". Damit ist klar, die Di Santo-Seite ist zurück am Verhandlungstisch mit Werder. Zum aktuellen Stand der Gespräche wollte der 26-Jährige aber nicht viel sagen. Einzig, dass beide Seiten in Sachen Vertragsverlängerung "nah beieinander" liegen, ließ er wissen. Auch Werder-Sportchef Thomas Eichin hofft auf eine baldige Einigung. "Ich bin guter Dinge, dass wir das hinkriegen", sagte der 48-Jährige auf Werders Pressekonferenz zum Trainingsauftakt.

Di Santos Vertrag in Bremen läuft noch ein Jahr. Werder hatte sich schon vor geraumer Zeit um eine Verlängerung mit dem argentinischen Stürmer bemüht und ihm bereits ein Angebot vorgelegt. Bisher hatte der 26-Jährige seine Zukunft aber offen gelassen. In den vergangenen Wochen war deshalb immer wieder spekuliert worden, ob Di Santo Werder noch in diesem Sommer für eine Millionenablöse verlässt? Wirklich Bewegung war in dieser Angelegenheit während der Urlaubswochen aber nicht zu erkennen. Das scheint sich nun zu ändern.

Spekulationen, er würde um ein noch besseres Werder-Angebot pokern, widersprach Di Santo: „Wenn es mir nur um Geld gehen würde, wäre ich längst weg. Clubs aus der Türkei etwa haben mir mehr Geld geboten“, sagte der 26-Jährige, der in der vergangenen Saison für Werder 13 Tore in 26 Einsätzen erzielt hatte.
kni/mib

Trainingsauftakt bei Werder in Bildern

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Nouri trotz Personal-Sorgen optimistisch: "Wir sind bereit!"

Nouri trotz Personal-Sorgen optimistisch: "Wir sind bereit!"

Sane verrät: Sertic ist sehr interessiert

Sane verrät: Sertic ist sehr interessiert

Bereit für Dortmund

Bereit für Dortmund

Für Tuchel beginnt in Bremen die Reifeprüfung

Für Tuchel beginnt in Bremen die Reifeprüfung

Kommentare