Foul-Statistik wirft Fragen auf

Der SV Werder Bremen wird so oft gefoult wie kein anderes Bundesliga-Team

Kein anderes Team in der Bundesliga wurde in dieser Saison bislang so oft gefoult wie der SV Werder Bremen (im Bild: Romano Schmid).
+
Kein anderes Team in der Bundesliga wurde in dieser Saison bislang so oft gefoult wie der SV Werder Bremen (im Bild: Romano Schmid).

Bremen – Von der Tabellenspitze ist Werder Bremen Lichtjahre entfernt, aber es gibt da tatsächlich eine Statistik, in der die Grün-Weißen ganz oben stehen – und so ganz zu verstehen ist das eigentlich nicht. Doch die Zahlen sind eindeutig: Kein anderes Team in der Bundesliga wurde in dieser Saison bislang so oft gefoult wie der SV Werder Bremen.

„Ganz ehrlich: Ich bin etwas überrascht von der Statistik“, gesteht Clemens Fritz. Kein Wunder, denn normalerweise würde man in diesem Ranking die Spitzenclubs ganz oben erwarten, weil die mit ihrer spielerischen Klassen nicht anders zu bremsen sind. Und siehe da, auf Rang zwei folgt auch gleich Champions-League-Achtelfinalist Borussia Mönchengladbach. Allerdings mit einigem Abstand. Während die Profis des SV Werder Bremen in den bisherigen 18 Spielen 260 Mal gefoult wurden, was einen Schnitt pro Spiel von 14,4 ergibt, waren es bei den Gladbachern „nur“ 227 Fouls (12,61) im Schnitt.

„Wir haben intensiv an unserer Spielweise und an unserer Spritzigkeit gearbeitet. Vielleicht sind wir deshalb so zügig unterwegs, dass wir nur durch Fouls zu stoppen sind“, versucht sich Fritz an einer Erklärung, muss am Ende aber selbst ein wenig schmunzeln. Natürlich weiß auch der Ex-Profi, dass Werder Bremen zuletzt zwar durchaus erfolgreich, aber nicht so offensiv agiert hat, dass die Gegner ständig die Sense rausholen mussten. Allerdings erinnert Fritz dabei auch an den jüngsten 4:1-Sieg bei Hertha BSC. Da sei schon „extrem auffällig“ gewesen, wie oft die Bremer gefoult wurden: „Es war ein sehr intensives Spiel von beiden Mannschaften mit vielen Unterbrechungen.“

Werder Bremen: Fouls und Gefoulte - Bundesliga-Statistik gibt Rätsel auf

Dazu passt übrigens, dass die Berliner mit 248 verübten Fouls die Statistik der „Täter“ anführen. Werder belegt in diesem Ranking mit 199 Fouls nur Rang zwölf. Die Kicker von Tabellenführer FC Bayern München langten dabei bisher am seltensten zu – lediglich 154 Mal.

Auch in der Statistik der Gefoulten steht der Rekordmeister übrigens ganz weit unten auf Platz 16 (186 Fouls). Nur die Spieler von Borussia Dortmund (185) und Bayer Leverkusen (171) wurden seltener unfair gestoppt. Alles Teams, die für schnellen Offensivfußball stehen, der allein mit fairen Mitteln eigentlich schwer aufzuhalten ist. Die Statistik bleibt also etwas rätselhaft und beweist einmal: Wirklich entscheidend sind nur die Zahlen in der Tabelle – und die weisen Werder Bremen als Tabellen-13. aus. (kni) Auch interessant: Alles zum Bundesliga-Spiel des SV Werder Bremen gegen Schalke 04 gibt es hier!

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Meistgelesene Artikel

Werder-Stürmer Osako offenbar vor Wechsel nach Japan

Werder-Stürmer Osako offenbar vor Wechsel nach Japan

Werder-Stürmer Osako offenbar vor Wechsel nach Japan
Offiziell: Johannes Eggestein verlässt Werder Bremen und wechselt nach Antwerpen

Offiziell: Johannes Eggestein verlässt Werder Bremen und wechselt nach Antwerpen

Offiziell: Johannes Eggestein verlässt Werder Bremen und wechselt nach Antwerpen
Werders „Gedankenspiel“: Josh Sargent bleibt und wird zum Torjäger

Werders „Gedankenspiel“: Josh Sargent bleibt und wird zum Torjäger

Werders „Gedankenspiel“: Josh Sargent bleibt und wird zum Torjäger
Wechsel von Kastrati zu Werder Bremen wohl geplatzt

Wechsel von Kastrati zu Werder Bremen wohl geplatzt

Wechsel von Kastrati zu Werder Bremen wohl geplatzt

Kommentare