Filbry und der Finaltraum

ARCHIV - Klaus Filbry, Geschäftsführer Marketing, Management und Finanzen vom SV Werder Bremen, sitzt am 18.11.2013 in Bremen bei der Mitgliederversammlung. Foto: Carmen Jaspersen/dpa (zu dpa-Meldung: "Klamme Bremer fürchten Zusatzkosten: Wir werden zur Kasse gebeten" vom 23.07.2014) +++(c) dpa - Bildfunk+++
+
Klaus Filbry

Bremen - Viktor Skripnik saß am Tisch mit direktem Blick auf das Rednerpult der Werder-Mitgliederversammlung. Der Chefcoach des SV Werder hörte artig zu, was berichtet wurde – und zuckte kurz zusammen, als Klaus Filbry ihm öffentlich einen Auftrag erteilte. Skripnik soll Werder doch bitteschön ins Pokalfinale führen.

Am besten schon in dieser Saison. „Ich hoffe, dass wir diesmal weiter kommen als in die dritte Runde. Wir möchten auch gerne noch mal nach Berlin – wir alle zusammen“, sagte Filbry. Skripnik quittierte das mit einem säuerlichen Lächeln, das wohl heißen sollte: Wenn’s mehr nicht ist… Das Finale ist für die Bremer im Moment sehr weit weg. Werder muss schließlich in Runde drei bei der aktuell sehr formstarken Borussia aus Mönchengladbach antreten (15. Dezember, 19.00 Uhr). Da könnte das Aus für Filbrys schönen Traum kommen. csa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Nach Werner-Verpflichtung: Diese sieben Fragen bewegen jetzt Werder Bremen

Nach Werner-Verpflichtung: Diese sieben Fragen bewegen jetzt Werder Bremen

Nach Werner-Verpflichtung: Diese sieben Fragen bewegen jetzt Werder Bremen
Sportchef Baumann rät Ex-Werder-Coach Markus Anfang: „Er muss sich den Anschuldigungen stellen“

Sportchef Baumann rät Ex-Werder-Coach Markus Anfang: „Er muss sich den Anschuldigungen stellen“

Sportchef Baumann rät Ex-Werder-Coach Markus Anfang: „Er muss sich den Anschuldigungen stellen“
Mini-Kulisse oder Geisterspiel? Die Politik lässt Werder Bremen weiter zappeln

Mini-Kulisse oder Geisterspiel? Die Politik lässt Werder Bremen weiter zappeln

Mini-Kulisse oder Geisterspiel? Die Politik lässt Werder Bremen weiter zappeln
Ole braucht „Kohle“: Darum ist Co-Trainer Kohlmann für Werder-Coach Werner so wichtig

Ole braucht „Kohle“: Darum ist Co-Trainer Kohlmann für Werder-Coach Werner so wichtig

Ole braucht „Kohle“: Darum ist Co-Trainer Kohlmann für Werder-Coach Werner so wichtig

Kommentare