Werder-Keeper Felix Wiedwald

Wie früher wieder mit der „42“

+
Felix Wiedwald

Bremen - Felix Wiedwald weiß, was von ihm erwartet wird. Er soll endlich die Torwart-Diskussionen bei Werder beenden, soll eine starke Nummer eins werden. Nichts lieber als das, sagt der 25-Jährige. Aber mit seinem Vor-Vor-Vorgänger Tim Wiese möchte er bitte nicht verglichen werden: „Ich bin nicht Tim Wiese. Ich bin Felix Wiedwald. Und ich hoffe, dass ich die Fans begeistern kann.“

Nach vier Jahren beim MSV Duisburg und Eintracht Frankfurt ist Wiedwald zu Werder zurückgekehrt. Früher hat er für die U23 gespielt, gestern hatte er seinen ersten Tag als vermutliche Nummer eins – und das auf Platz elf, also der alten Heimat. „Ich muss mich gar nicht anpassen, bin schon wieder voll drin“, sagte er. Zur schnellen Re-Integration trägt auch seine Trikotnummer bei. Wiedwald hat die „42“ gewählt – die trug er einst auch als Bremer Torwart-Azubi.

Die „1“ behält Raphael Wolf. Im heute beginnenden Trainingslager in Neuruppin fehlt der ehemalige Stammkeeper aber noch. Wolf wird in Bremen sein Rehaprogramm nach seiner Hüft-OP fortsetzen. Erst im zweiten Trainingslager in Zell am Ziller (ab 11. Juli) stößt er wieder zum Team. In Neuruppin fehlen auch die Torleute Michael Zetterer (Kahnbeinbruch) und Raif Husic (ab heute zur U19-EM abgestellt). Dafür sind neben Wiedwald noch Eric Oelschlägel aus der U23 und Tom Pachulski aus der U19 dabei.

csa

Mehr zum Thema:

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Meistgelesene Artikel

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Ekici in Trabzon suspendiert

Ekici in Trabzon suspendiert

Johannsson und Sane fehlen

Johannsson und Sane fehlen

Kommentare