Wird der 21-Jährige verliehen?

Beijmo und die Tejero-Gefahr

+
Hat ein erfolgloses erstes Jahr bei Werder hinter sich: Außenverteidiger Felix Beijmo.

Bremen – Um einen Eindruck zu gewinnen, wie ernüchternd das erste Jahr von Felix Beijmo beim SV Werder verlaufen ist, braucht es nur eine Zahl: die Drei. Satte drei Millionen Ablöse hat er gekostet, magere drei Pflichtspieleinsätze hat er bestritten, noch dazu nur für die U23 in der Regionalliga.

Und dreimal wurde ihm Marco Friedl als Ersatz für Theodor Gebre Selassie als Rechtsverteidiger vorgezogen. Kurzum: Es war eine Saison zum Vergessen für den Schweden. Und jetzt kursiert mit Alvaro Tejero schon der erste Name als möglicher neuer Konkurrent. Wie geht es nun weiter für Beijmo?

Die Antwort in Kurzform: wahrscheinlich erst mal nicht in Bremen. Beijmo gilt als erster Ausleihkandidat zur neuen Saison, soll sich sogar schon nach einem neuen Club umsehen. Dafür wird der Rechtsverteidiger wohl eher eine Liga tiefer oder ins Ausland schauen müssen. Denn den Beweis, dass er die Qualität für die Bundesliga hat, ist er bisher schuldig geblieben.

Schon gelesen? Seltsame Nominierung für Osako

Augustinsson glaubt an Beijmo und lobt ihn

Ludwig Augustinsson, Werders etablierter Schwede auf der linken Seite und so etwas wie Beijmos Integrationsbeauftragter, ist dennoch überzeugt, dass es der Landsmann bei Werder packen kann. Beijmo habe sich schon erheblich weiterentwickelt und seine Physis sei „unglaublich für einen 21-Jährigen“, lobt Augustinsson: „Wir können jeden Tag im Training sehen, dass er ein sehr guter Spieler mit sehr großem Potential ist.“

Ähnliche Sätze sind allerdings auch schon vor Monaten gefallen. Mit dem Zusatz, dass der Wechsel von Schweden nach Deutschland nun mal ein großer Schritt sei. „Das braucht manchmal Zeit“, sagt Augustinsson. Bei Beijmo offenbar sogar mehr als ein Jahr.

Felix Beijmo: Seine Karriere in Bildern

Felix Beijmo im Rahmen seiner Vorstellung im Juli 2018 vor seiner neuen Spielstätte - dem Weserstadion.
Felix Beijmo im Rahmen seiner Vorstellung im Juli 2018 vor seiner neuen Spielstätte - dem Weserstadion. © gumzmedia
Seine ersten Einsätze im Herrenbereich machte der junge Schwede im Trikot von IF Brommapojkarna in der Division 1 Norra, der dritten schwedische Liga.
Seine ersten Einsätze im Herrenbereich machte der junge Schwede im Trikot von IF Brommapojkarna in der Superettan (zweite schwedische Liga) im April 2015. Sein Debüt gab der Rechtsverteidiger mit 17. © imago/Bildbyran
Während der blonde Schwede in der heimischen Liga zum Stammspieler avancierte, konnte er sich ebenso in den schwedischen U-Nationalmannschaften etablieren. Hier führt er die U18 als Kapitän (Mai 2016) an.
Während der blonde Schwede in der heimischen Liga zum Stammspieler avancierte, konnte er sich ebenso in den schwedischen U-Nationalmannschaften etablieren. Hier führt er die U18 als Kapitän (Mai 2016) an. © imago/Bildbyran
IIm April 2017 wechselte Beijmo nach einem Jahr in Schwedens dritter Liga (Division 1 Norra) zum schwedischen Erstligisten Djurgardens IF, wo er sich auf Anhieb einen Platz in der Startelf sichern konnte. 
Im April 2017 wechselte Beijmo nach einem Jahr in Schwedens dritter Liga (Division 1 Norra) zum schwedischen Erstligisten Djurgardens IF, wo er sich auf Anhieb einen Platz in der Startelf sichern konnte.  © imago/Bildbyran
Schließlich fand Beijmo den Weg in eine internationale Top-Liga. Im Juli 2018 absolvierte er den Medizincheck und setzte seine Signatur unter einen Vertrag bis 2022.
Schließlich fand Beijmo den Weg in eine internationale Top-Liga und wechselte für kolportierte 3 Millionen Euro zu Werder. Im Juli 2018 absolvierte er den Medizincheck und setzte seine Signatur unter einen Vertrag bis 2022 laufenden Vertrag. © gumzmedia
Beim SVW stellte Beijmo in den ersten Wochen noch keine Konkurrenz zu Platzhirsch Theodor Gebre Selassie dar. Dennoch durfte er bereits in einigen Testspielen mitwirken - wie hier beim Blitzturnier in Essen Ende Juli 2018.
Beim SVW stellte Beijmo in den ersten Wochen noch keine Konkurrenz zu Platzhirsch Theodor Gebre Selassie dar. Dennoch durfte er bereits in einigen Testspielen mitwirken - wie hier beim Blitzturnier in Essen Ende Juli 2018. © gumzmedia
Sein erstes Pflichtspiel für Werder bestritt Beijmo in der U23 beim VfB Lübeck. Zu allem Überfluss unterlief ihm dort ein Eigentor. Doch sein Trainer Kohfeldt stärkte ihm den Rücken.
Sein erstes Pflichtspiel für Werder bestritt Beijmo in der U23 beim VfB Lübeck. Zu allem Überfluss unterlief ihm dort ein Eigentor. Doch sein Trainer Kohfeldt stärkte ihm den Rücken. © gumzmedia

Schon gelesen? Tejero: Werder bei Albacete-Aufstieg chancenlos?

Kommt Tejero als Backup für Gebre Selassie?

Nun wird es immer unwahrscheinlicher, dass Werder noch eine weitere Saison mit einem zweitem Rechtsverteidiger in die Saison geht, der keine realistische Chance auf Einsätze hat. Zumal der Saison-Endspurt zeigt, dass der erfahrene Gebre Selassie zukünftig mehr Pausen brauchen wird. Was also tun? 

Am wahrscheinlichsten ist, dass Werder Beijmo verleiht, damit er Spielpraxis sammeln kann, und einen neuen Mann dazuholt. Der bisher an den 1. FC Nürnberg ausgeliehene Robert Bauer wird sehr wahrscheinlich nicht mehr zu Werder zurückkehren. Luca Zander, ein weiterer verliehener Rechtsverteidiger, wird in Kürze wohl fest an den FC St. Pauli transferiert. Dafür kursieren Meldungen um Alvaro Tejero von Real Madrid, bis Saisonende noch ausgeliehen an den spanischen Zweitligisten Albacete Balompie. Aber ob der Spanier die Qualität für die Bundesliga hat, ist bisher noch unklar. Es könnte ein Experiment werden – wie vor einem Jahr mit Beijmo.

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

„Fridays for Future“ - Demo mit Klimavortrag in Weyhe

„Fridays for Future“ - Demo mit Klimavortrag in Weyhe

Hollands Sozialisten bei EU-Wahl-Auftakt überraschen

Hollands Sozialisten bei EU-Wahl-Auftakt überraschen

Galerie der Schande: Polizei stellt Unfallgaffer bloß

Galerie der Schande: Polizei stellt Unfallgaffer bloß

Der Mond als Ziel für USA-Touristen

Der Mond als Ziel für USA-Touristen

Meistgelesene Artikel

Schlechter und doch besser - wie Kohfeldt die Abwehrarbeit bewertet

Schlechter und doch besser - wie Kohfeldt die Abwehrarbeit bewertet

Bremer Blitztor beim 4:1 in Papenburg

Bremer Blitztor beim 4:1 in Papenburg

Mögliche Aufstellung gegen Leipzig: Mit Klaassen nach Europa

Mögliche Aufstellung gegen Leipzig: Mit Klaassen nach Europa

Wechselt Kruse nach Frankfurt?

Wechselt Kruse nach Frankfurt?

Kommentare