Heimspiel gegen den 1. FC Köln

Rückkehr in Werders Startelf? Osako und die Chance im Zwischenraum

Steht Yuya Osako im Spiel des SV Werder Bremen gegen den 1. FC Köln in der Startelf?
+
Steht Yuya Osako im Spiel des SV Werder Bremen gegen den 1. FC Köln in der Startelf?

Bremen - Zwei Tore schoss er damals selbst, ein weiteres bereitete er vor - Yuya Osako dürfte äußerst gute Erinnerungen an das letzte Aufeinandertreffen mit dem 1. FC Köln haben. Gegen seinen Ex-Club lieferte der Japaner Ende Juni eine Gala-Vorstellung ab und führte Werder am 34. Spieltag zum überlebenswichtigen 6:1-Erfolg, was Osako auch vor dem neuerlichen Vergleich mit dem Effzeh (Freitag, 20.30 Uhr) wieder in den Fokus rückt.

Zwar bekam er von seinem Trainer keine Startelf-Garantie, aber zwischen den Zeilen deutete Florian Kohfeldt durchaus an, dass Yuya Osako während der Partie des SV Werder Bremen gegen den 1. FC Köln eine wichtige Rolle spielen dürfte. Zunächst einmal gab es ein Lob für den Angreifer, mit dessen Joker-Qualitäten Kohfeldt beim 1:1 in Frankfurt absolut einverstanden war. „Er hatte in Frankfurt nach seiner Einwechslung sehr wichtigen Anteil am Spiel“, sagte Kohfeldt. In der laufenden Saison kam Osako bisher vier Mal zum Einsatz , allerdings noch nie über 90 Minuten. Auf ein Tor oder eine Vorlage wartet der 30-Jährige noch, was aber nichts an der grundsätzlichen Wertschätzung des Trainers ihm gegenüber ändert.

Werder Bremen: Yuya Osako gegen Köln in der Startelf?

Yuya Osako ist nach wie vor unser bester Zwischenraumspieler, weil er sich da sehr gut zeigt“, hob Kohfeldt hervor. „Wenn das etwas ist, was im Köln-Spiel gefordert sein sollte, dann wird er mit Sicherheit eine etwas größere Rolle einnehmen können.“ Wenig später verriet der Trainer dann, dass er genau davon ausgeht: „Wir brauchen gegen Köln mit Sicherheit Geschwindigkeit auf dem Platz, aber wir werden auch die Themen Zwischenraum und Kombinationsfußball brauchen.“ Ganz sicher keine schlechten Voraussetzungen für Werders Yuya Osako, um rechtzeitig zum Duell mit seinem Ex-Club in die Startelf von Werder Bremen zurückzukehren. (dco)

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

S04-Debakel nach Wirbel um Gross - RB bleibt an Bayern dran

S04-Debakel nach Wirbel um Gross - RB bleibt an Bayern dran

«Let's Dance»: Fußballer hängt «Mr. Tagesschau» ab

«Let's Dance»: Fußballer hängt «Mr. Tagesschau» ab

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Absolut genial: Was Sie mit Salz alles reinigen können

Absolut genial: Was Sie mit Salz alles reinigen können

Meistgelesene Artikel

Wussten Sie schon? Werder ist jetzt wieder Weltmeister!

Wussten Sie schon? Werder ist jetzt wieder Weltmeister!

Wussten Sie schon? Werder ist jetzt wieder Weltmeister!
Werder-Ärger über Frankfurts Anklagen: „Ich lasse nicht stehen, dass wir die Rabauken sein sollen“

Werder-Ärger über Frankfurts Anklagen: „Ich lasse nicht stehen, dass wir die Rabauken sein sollen“

Werder-Ärger über Frankfurts Anklagen: „Ich lasse nicht stehen, dass wir die Rabauken sein sollen“
„Eklig und unangenehm“ - so entkam Werder Bremen gegen Frankfurt der Abwärtsspirale

„Eklig und unangenehm“ - so entkam Werder Bremen gegen Frankfurt der Abwärtsspirale

„Eklig und unangenehm“ - so entkam Werder Bremen gegen Frankfurt der Abwärtsspirale
Mit Ansage: Werder Bremen findet den Raum hinter Filip Kostic – die Taktik-Analyse zum Heimsieg gegen Eintracht Frankfurt

Mit Ansage: Werder Bremen findet den Raum hinter Filip Kostic – die Taktik-Analyse zum Heimsieg gegen Eintracht Frankfurt

Mit Ansage: Werder Bremen findet den Raum hinter Filip Kostic – die Taktik-Analyse zum Heimsieg gegen Eintracht Frankfurt

Kommentare