Extraschicht für Johannsson

Bremen - Heute haben die Werder-Profis frei – Aron Johannsson allerdings nicht: Denn Werder will den neuen Stürmer noch fit machen für den Bundesliga-Auftakt am Samstag gegen Schalke.

Deshalb wird der Neuzugang von AZ Alkmaar heute auf dem Platz stehen. Nicht allein. „Wir haben schon so einige Kandidaten, die noch trainieren müssen, da wird er sich anschließen“, kündigte Co-Trainer Torsten Frings gestern an. Der Ex-Profi ist nach den ersten Eindrücken ziemlich angetan vom Isländer, der für die USA spielt. „Aron ist ein sehr schneller Spieler, dribbelstark, sehr abgeklärt und ruhig vor dem Tor“, schwärmt Frings und fordert: „Jetzt müssen wir nur noch dafür sorgen, dass er vor dem Tor zum Abschluss kommt.“ Da sind Trainingseinheiten mit Kollegen natürlich eminent wichtig – speziell mit dem anderen Stürmer Anthony Ujah. Aber Frings ist sich schon sicher: „Sie werden gut zusammen funktionieren.“ 

kni

Das könnte Sie auch interessieren

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Kommentare