Verletzter Werder-Keeper

Erneute Hüft-OP bei Wolf 

+
Werder-Keeper Raphael Wolf

Bremen - Werder Bremens Torhüter Raphael Wolf hat sich erneut unters Messer legen müssen. Der 27-Jährige wurde in Hamburg an der Hüfte operiert und fällt damit für den Rest des Fußballjahres 2015 aus.

Wolf werde erst nach der Winterpause wieder ins Werder-Training einsteigen, heißt es auf der Homepage der Grün-Weißen. „Durch die erneute Operation wurde der Zustand der Hüfte und der betroffenen Sehne noch einmal verbessert", wird Werders Mannschaftsarzt Dr. Philipp Heitmann in der Club-Mitteilung zitiert.

Für Wolf, der sich bereits im Juni einer Hüft-OP unterziehen musste, ist es der nächste Rückschlag in einem insgesamt verkorksten Jahr. Im April verlor er zunächst seinen Stammplatz an Leihspieler Koen Casteels, es folgten die Hüftverletzung im Mai, Operation im Juni und danach Reha statt Sommervorbereitung. Seit Saisonbeginn konnte Wolf nur zwei Partien in der U23 absolvieren, um Spielpraxis zu sammeln.

Trotz allem zeigte sich der Keeper nach der erneuten Operation erleichtert: „Ich bin froh, dass sich die Situation in die richtige Richtung entwickelt und hoffe, dass ich in absehbarer Zeit wieder fit sein werde", so der 27-Jährige auf werder.de
mib

Mehr zum Thema:

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

Meistgelesene Artikel

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Grillitsch geht! Ein Wechsel, der Werder wehtut

Grillitsch geht! Ein Wechsel, der Werder wehtut

Ekici in Trabzon suspendiert

Ekici in Trabzon suspendiert

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Kommentare