Ausschreitungen nach Werder-Spiel

+
Symbolbild

Bremen - Am Rande der Begegnung zwischen Werder Bremen und Eintracht Frankfurt in der Fußball-Bundesliga ist es zu vereinzelten Zwischenfällen gekommen. Die Polizei zieht insgesamt aber ein positives Fazit.

Trotz zweier Schlägereien und mehrerer Versuche von Bremer Hooligans und Bremer Ultras, sich zu Prügeleien zu treffen oder sich gegenseitig zu provozieren, konnte der Einsatz gut bewältigt werden, heißt es in einer Pressemitteilung der Bremer Polizei. Unterstützung erhielten die Bremer Einsatzkräfte durch die Bundespolizei und die Reiterstaffel der Polizei Hannover.

Rund um das Sielwalleck kam es laut Mitteilung nach Spielende zu verschiedenen "Laufspielen", um den Einsatzkräften zu entkommen. Hierbei kam es zu Flaschen- und Steinwürfen. Die Polizei nahm Personalien auf und erteilte Platzverweise. Unter anderem hatten sich sowohl bei den Bremer Hooligans als auch bei den Ultras Personen die Hände mit Tapeband umwickelt, hieß es. Weiter wurden Sturmhauben und Quarzhandschuhe durch die Beamten sichergestellt.

Ein Polizist, der sich privat das Fußballspiel angeschaut hatte, wurde auf dem Heimweg auf eine Auseinandersetzung zwischen zwei Betrunkenen und einem Kurierfahrer aufmerksam. Er gab sich als Polizeibeamter zu erkennen und wurde sofort durch die zwei Täter massiv attackiert. Er erhielt mehrere Faustschläge an den Kopf und wurde gebissen. Einige Zeugen bewiesen Zivilcourage und kamen dem Polizisten zu Hilfe, so dass letztlich beide Täter festgenommen werden konnten.

Mehr zum Thema:

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

Meistgelesene Artikel

Das große Pizarro-Rätsel: Startet er noch mal durch?

Das große Pizarro-Rätsel: Startet er noch mal durch?

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Jetzt ist es fix: Sternberg wechselt doch nach Budapest

Jetzt ist es fix: Sternberg wechselt doch nach Budapest

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Kommentare