Eljero Elia ist „nicht dynamisch“

Eljero Elia ist „nicht dynamisch“

+
Eljero Elia

Bremen - Thomas Schaaf wusste mit ihm schon nichts mehr anzufangen. Robin Dutt versuchte vergeblich, ihn auf Kurs zu bringen. Und unter Viktor Skripnik ist für Eljero Elia nun Schluss. Der Niederländer spielt keine Rolle mehr bei Werder, gehörte zuletzt zwei Mal nicht zum Kader.

Skripnik erklärt: „Er hatte gegen Stuttgart seine Chance, hat aber nicht überzeugt.“ Es sei „kein dynamischer Fußball“, wenn Elia auf den Gegenspieler wartet, um ihn mit seinen Tricks „zu verarschen“, sagt Skripnik in ungewohnter Deutlichkeit: „Da muss mehr kommen.“

Außerdem: Als Außenstürmer passe der 27-Jährige nicht ins System mit zwei Spitzen: „Wir versuchen, ihn da in taktischer Hinsicht zu verbessern.“ Parallel laufen die Bemühungen, Elia (Vertrag bis 2016) in der Winterpause zu verkaufen – möglichst für einen Betrag jenseits der Millionen-Euro-Grenze. Das Geld könnte in einen neuen Stürmer investiert werden – laut dem italienischen Internetportal „milannews.it“ haben die Bremer Interesse an M’Baye Niang vom AC Mailand und sind bereit, im Winter eine Leihgebühr von einer Million Euro zu zahlen (plus Kaufoption). Der 19-jährige Franzose kam bei Milan in dieser Saison nur drei Mal als Joker zum Einsatz.

csa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Die Toten Hosen in der Bremer ÖVB-Arena

Die Toten Hosen in der Bremer ÖVB-Arena

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Montag

Das passiert am Montag

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Training am Montag: Quartett fehlt krankheitsbedingt

Training am Montag: Quartett fehlt krankheitsbedingt

Veljkovic mit zweitem Länderspiel-Einsatz

Veljkovic mit zweitem Länderspiel-Einsatz

Kommentare