Werder-Einzelkritik

1 von 13
Raphael Wolf: Kein gravierender Fehler, aber Wolf war bei beiden Gegentreffern nicht so aktiv, wie er es sein könnte. Note 4
2 von 13
Marnon Busch: Ein durch und durch aufregendes Match für den 19-Jährigen, der überraschend den Vorzug vor Kapitän Clemens Fritz erhalten hatte. Erst der Ballverlust vor dem 0:1, dann der mutige Schuss zum 1:1, seinem ersten Bundesliga-Tor. Insgesamt war es ein Spiel mit Lichtblicken, aber auch mit Schatten. Busch wurde mehrfach überspielt. Note 4
3 von 13
Sebastian Prödl: Zurück in der Startelf nach überstandenem Magen-Darm-Infekt. Auch Prödl war beim zweiten Gegentor nicht gut positioniert. Schicker, aber etwas zu unplatzierter Drehschuss in der Schlussphase. Note 4
4 von 13
Assani Lukimya: Hatte seine einzige auffällige Szene, als er in großer Not vor Wolfsburgs Jung klärte (31.). Ansonsten ohne besonders positive oder negative Szenen, Gewann nur jeden zweiten Zweikampf. Note 4
5 von 13
Santiago Garcia: Offensivdrang? Diesmal nicht. Defensive Stabilität? Nur mit Abstrichen. Der Linksverteidiger hatte vor allem in Halbzeit zwei mit dem eingewechselten Vieirinha Probleme. Note 4
6 von 13
Cedrick Makiadi: Rückte für den zuvor schwachen Galvez in die Startelf. Hätte mittels eines energischen Sprints beinahe noch das 0:1 verhindert, kam aber doch einen Schritt zu spät. Alles in allem eine mittelmäßige Leistung. Note 4
7 von 13
Zlatko Junuzovic: Fiel in Halbzeit eins nur auf, weil er gegen Luiz Gustavo auf der Linie rettete. Nach der Pause besser im Spiel, aber letztlich ohne durchschlagende Aktionen. Note 4
8 von 13
Fin Bartels: Ein paar kluge Bälle, dazu die Vorlage zum 1:1 – Bartels war in Halbzeit eins Bremens Bester. Doch je länger die Partie dauerte desto weniger war von ihm zu sehen. Note 3,5

Der SV Werder Bremen hat am sechsten Spieltag 1:2 in Wolfsburg verloren. Die Kicker der Grün-Weißen in der Einzelkritik:

Das könnte Sie auch interessieren

Barnstorfer Ballonfahrer-Festival mit Happy End

Nach zwei geplatzten Fahrten gab es am Samstagabend doch noch ein Happy End beim 14. Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival.
Barnstorfer Ballonfahrer-Festival mit Happy End

Weinfest in Twistringen 

Gegen das Norddeutsche Schietwetter halfen am Wochenende auf dem 3. Twistringer Weinfest gleich drei Dinge: warme Regenkleidung, edle Tropfen, die …
Weinfest in Twistringen 

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Die Fans alter Traktoren und Landmaschinen bekamen in Vethem bei Walsrode wieder viele interessante Oldies zu sehen. Bei der 15. Oldieschau der …
Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

„H&P Open Air“ im Bürgerpark Hoya

Fünf Bands heizten den Zuschauern am Samstagabend beim Benefiz-Konzert „H&P Open Air“ im Hoyaer Bürgerpark ordentlich ein. Anfangs noch schüchtern, …
„H&P Open Air“ im Bürgerpark Hoya

Meistgelesene Artikel

Werder verteidigt gut wie selten, kontert aber zu zaghaft

Werder verteidigt gut wie selten, kontert aber zu zaghaft

Die Aufstellung: So könnte Werder gegen Hoffenheim spielen

Die Aufstellung: So könnte Werder gegen Hoffenheim spielen

Kainz: „Keine Ausreden“

Kainz: „Keine Ausreden“

Unglücklich ja, unverdient nein

Unglücklich ja, unverdient nein