Werder-Einzelkritik zum Hertha-Spiel

Pizarro ackert vorbildlich

Hertha BSC gegen Werder Bremen
1 von 14
Jaroslav Drobny: Von seiner Wadenverletzung war gar nichts mehr zu spüren. Überraschend wenig geprüft – aber wenn, war der 37-jährige Tscheche gegen seinen Ex-Club voll da. Vereitelte die besten Berliner Chancen von Salomon Kalou (65.) und Valentin Stocker (77.). Note 2
Hertha BSC gegen Werder Bremen
2 von 14
Robert Bauer: Eine saubere Leistung als Rechtsverteidiger. Hinten klarer Punktsieger gegen Kalou, zudem immer wieder mit Vorstößen. In dieser Form absoluter Stammspieler – da gibt es keine Diskussion. Note 2
Hertha BSC gegen Werder Bremen
3 von 14
Lamine Sane: Was ins Abwehrzentrum kam, räumte der lange Senegalese fast alles weg. Ließ den gefährlichen Hertha-Torjäger Vedad Ibisevic kaum zur Entfaltung kommen. Note 2,5
Hertha BSC gegen Werder Bremen
4 von 14
Niklas Moisander: Ebenso sicher und souverän wie Nebenmann Sane. Der Finne hatte aber ein bisschen Glück, dass sein Ellbogen-Einsatz gegen Ibisevic im eigenen Strafraum ohne Folgen blieb. Note 2,5
Hertha BSC gegen Werder Bremen
5 von 14
Santiago Garcia (bis 78.): Erheblich besser als zuletzt. Hatte den schnellen Alexander Esswein auf seiner linken Abwehrseite gut im Griff. Hätte vorne das 2:0 machen können oder sogar müssen. Zog sich bei seinem Kopfball, den Hertha-Keeper Rune Jarsatein stark parierte (70.), eine leichte Augapfelprellung zu und musste ausgewechselt werden. Note 3
Hertha BSC gegen Werder Bremen
6 von 14
Clemens Fritz: Der in die Startelf zurückgekehrte Kapitän leistete sich im defensiven Mittelfeld ein paar zu leichte Ballverluste, das trübte den sonst sehr ordentlichen Auftitt ein wenig. Note 3
Hertha BSC gegen Werder Bremen
7 von 14
Philipp Bargfrede: Der „Sechser“ verleiht dem Bremer Mittelfeld die erhoffte Stabilität. In einigen Szenen war zu merken, dass er noch nicht in Topform ist – aber er nähert sich immer mehr an. Note 3
Hertha BSC gegen Werder Bremen
8 von 14
Fin Bartels: Anfangs musste man sich fragen, ob er überhaupt auf dem Platz steht. Dann wurde er auf der rechten Seite immer besser und auffälliger. Dennoch: Nicht ganz so vorzüglich wie in den Vorwochen. Note 3

Bremen - Mit einer guten Mannschaftsleistung hat der SV Werder überraschend drei Punkte aus Berlin entführt. Max Kruse schoss gegen Hertha BSC das Tor des Tages. Die Spieler in der Einzelkritik.

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

Barnstorfer Ballonfahrer-Festival mit Happy End

Nach zwei geplatzten Fahrten gab es am Samstagabend doch noch ein Happy End beim 14. Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival.
Barnstorfer Ballonfahrer-Festival mit Happy End

Auto in Aschenstedt von Zug erfasst

Lebensgefährliche Verletzungen erlitt ein 56-jähriger Aschenstedter bei einem Unfall auf dem Bahnübergang an der Iserloyer Straße in Aschenstedt.
Auto in Aschenstedt von Zug erfasst

Aufbau beim Reload-Festival 2017

Die Reload-Bühne kommt: Die "Steelhands" sind am Montag im Mittelzentrum und sorgen dafür, dass die Bühne, auf der am Freitag und Samstag unter …
Aufbau beim Reload-Festival 2017

Weinfest in Twistringen 

Gegen das Norddeutsche Schietwetter halfen am Wochenende auf dem 3. Twistringer Weinfest gleich drei Dinge: warme Regenkleidung, edle Tropfen, die …
Weinfest in Twistringen 

Meistgelesene Artikel

Junuzovic doch in die Türkei?

Junuzovic doch in die Türkei?

Borowski: „Werder lässt mich nicht los“

Borowski: „Werder lässt mich nicht los“

Zur Heimpremiere eine Überraschung?

Zur Heimpremiere eine Überraschung?

Eichin sagt niemals nie...

Eichin sagt niemals nie...