Philipp Bargfrede ist optimistisch

Einer träumt vom Sieg…

Bremen - Himmelfahrtskommando, Bedrohung oder Chance – was ist das Spiel gegen den FC Bayern München für die Werder-Profis? Klare Meinung Philipp Bargfrede: „Eine Chance! Auf eine gute Leistung und auf drei Punkte.“

Hoppla, träumt da ein Bremer tatsächlich vom Sieg? Bargfrede sagt ja: „Natürlich wissen wir alle, wie schwer es gegen Bayern wird. Aber wir werden das Spiel nicht schon vorher abschenken. Dann könnten wir die Bayern ja gleich zum Kaffeetrinken einladen.“

Bargfrede, zuletzt nach einer Roten Karte für drei Spiele gesperrter Mittelfeldmann, erklärt auch, wie Werder gegen den Meister und Tabellenführer agieren muss, um tatsächlich Aussicht auf Erfolg zu haben: „Wir müssen es vor allem schaffen, hinten über 90 Minuten richtig dicht zu machen.“ Gegen die Münchner Weltklasse-Offensive kaum möglich. Aber Angst hat deswegen bei Werder niemand – behauptet jedenfalls Philipp Bargfrede: „Wir haben kein Muffensausen. Wir freuen uns auf das Spiel, weil wir etwa Positives erreichen können.“

csa

Rubriklistenbild: © nordphoto

Mehr zum Thema:

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

So bereitete sich Washington auf Trumps Vereidigung vor

So bereitete sich Washington auf Trumps Vereidigung vor

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Das ist der BVB

Das ist der BVB

Meistgelesene Artikel

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Janek Sternberg darf bleiben

Janek Sternberg darf bleiben

Borussia Dortmund im Schnellcheck

Borussia Dortmund im Schnellcheck

Kommentare