„Eine Herkulesaufgabe“

Bremen - Das Spiel des nächsten Gegners war am Samstagabend Pflichtprogramm für Thomas Eichin. Der Werder-Sportchef schaute sich die Partie Bayer Leverkusen gegen Spitzenreiter Bayern München an und urteilte nach dem 0:0 der Werkself: „Das war schon sehr stark. Und das wird eine Herkulesaufgabe für uns.“

Unmöglich sei es jedoch nicht, morgen Abend im DFB-Pokal ins Halbfinale einzuziehen, meinte Eichin: „Es ist eine Drei-Euro-Phrase, aber der Pokal hat seine eigenen Gesetze.“

mr

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema:

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Meistgelesene Artikel

Rene Adler kein Thema für Werder

Rene Adler kein Thema für Werder

Raphael Wolf verabschiedet

Raphael Wolf verabschiedet

Gnabry: „Der Titel ist das Ziel“

Gnabry: „Der Titel ist das Ziel“

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Kommentare