„Eine Herkulesaufgabe“

Bremen - Das Spiel des nächsten Gegners war am Samstagabend Pflichtprogramm für Thomas Eichin. Der Werder-Sportchef schaute sich die Partie Bayer Leverkusen gegen Spitzenreiter Bayern München an und urteilte nach dem 0:0 der Werkself: „Das war schon sehr stark. Und das wird eine Herkulesaufgabe für uns.“

Unmöglich sei es jedoch nicht, morgen Abend im DFB-Pokal ins Halbfinale einzuziehen, meinte Eichin: „Es ist eine Drei-Euro-Phrase, aber der Pokal hat seine eigenen Gesetze.“

mr

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema:

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Meistgelesene Artikel

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Nerven wie Drahtseile: Werders U16 gewinnt beliebten Freeway-Cup

Nerven wie Drahtseile: Werders U16 gewinnt beliebten Freeway-Cup

Nouri verweigert Drobny die Nummer-eins-Garantie

Nouri verweigert Drobny die Nummer-eins-Garantie

Kommentare