Eggestein trifft bei U17-EM

Burgas - Zwei Werder-Talente schießen die deutsche U17-Auswahl bei der EM in Bulgarien in Richtung Viertelfinale. Nachdem im Auftaktspiel gegen Belgien Niklas Stark den 2:0-Endstand markiert hatte, war es im zweiten Gruppenspiel gegen Slowenien Johannes Eggestein (jüngerer Bruder von Maximilian Eggestein), der das DFB-Team am Samstag zum Sieg schoss.

Per Hacke traf er nach einer Ecke zum entscheidenden 1:0. Die beiden Bremer stehen nun schon mit eineinhalb Beinen in der nächsten Runde. Zum Abschluss der Gruppenphase reicht morgen gegen Tschechien schon ein Unentschieden für den Gruppensieg. Bei einer Niederlage mit drei Toren Unterschied droht aber das Aus.

csa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Meistgelesene Artikel

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

Lamine war immer mein Vorbild

Lamine war immer mein Vorbild

Hannover sauer auf DFB

Hannover sauer auf DFB

Kommentare