Werder holt Ersatzkeeper vom HSV

Drobny kommt, Kainz wohl auch

+
Jaroslav Drobny

Bremen - Von Malte Rehnert. Sportchef Frank Baumann bastelt eifrig an Werder Bremens Mannschaft für die kommende Saison in der Fußball-Bundesliga – und hat seinen ersten Neuzugang: Vom Nordrivalen Hamburger SV kommt Ersatzkeeper Jaroslav Drobny. Zudem hat Baumann den österreichischen Nationalspieler Florian Kainz (23) von Rapid Wien an der Angel. Die Chancen auf eine Verpflichtung stehen sehr gut.

Der HSV hat bei Drobny die Option auf eine Weiterbeschäftigung nicht gezogen. Der Torwart verließ die Hamburger mit einer gehörigen Portion Frust – und ablösefrei. In Bremen unterschrieb der 36-jährige Tscheche nach bestandenem Medizincheck gestern einen Einjahresvertrag. „Drobo“ soll ein starker Ersatzmann sein. Wie in Hamburg von Rene Adler, nun bei Werder von Felix Wiedwald. „Mit Jaroslav konnten wir einen Torhüter mit großer Erfahrung verpflichten, der schon oft gezeigt hat, dass er im Falle eines Falles zu 100 Prozent bereit ist. Von seiner positiven Ausstrahlung wird auch die Mannschaft abseits des Spielfelds profitieren“, erklärte Baumann. Klar ist damit auch, dass der Leihvertrag vom im Winter verpflichteten Gerhard Tremmel bei Werder nicht verlängert wird und der 37-Jährige erst mal zum Premier-League-Club Swansea City zurückkehrt.

Florian Kainz (23)

Bald in Bremen aufkreuzen könnte dagegen Kainz, der im vergangenen Jahr sein Debüt für Österreich gab, bei der EM aber nicht dabei ist. Über den Mittelfeldmann, der im Offensivbereich alle Positionen spielen kann, sagte Baumann gestern: „Unser Interesse an ihm ist groß. Wir wollen ihn gerne verpflichten – und er würde gerne zu uns kommen.“ Mit dem Spieler ist sich Werder also einig, mit den Wienern noch nicht ganz. „Die Gespräche mit Rapid laufen“, erklärte Baumann und ergänzte mit Blick auf Kainz: „Ich glaube, er würde sehr gut bei uns reinpassen. Er ist ein interessanter Spieler, der den nächsten Schritt machen will.“ Und wohl bei Werder machen wird.

Rapid-Mittelfeldmann als Junuzovic-Ersatz?

Der 23-Jährige hat bei „transfermarkt.de“ aktuell einen Wert von 4,5 Millionen Euro, aber eben auch nur noch ein Jahr Vertrag – und dürfte deutlich günstiger zu haben sein. Dass Werder heiß auf Kainz ist, hatte Wiens Sportdirektor Andreas Müller in der Zeitung „Kurier“ ausgeplaudert. Nach dem Griechen Thanos Petsos, der ablösefrei kommt, wäre Kainz bereits der zweite Bremer Sommer-Neuzugang von Rapid. Und er könnte – dieser Verdacht drängt sich einfach auf – der Ersatzmann für Zlatko Junuzovic (28) sein.

Dieser hat bei einem Gespräch mit Baumann in Wien erst kürzlich Wechselabsichten geäußert. Bisher sei bei ihm „nichts Offizielles“ eingegangen, sagte Baumann – also keine Offerte. Das kann sich aber während oder nach der EM ändern. Junuzovic war in den vergangenen beiden Spielzeiten mit großem Abstand Werders bester Vorbereiter – und auch Kainz (vor Wien bei Sturm Graz) kann vorzüglich „servieren“: 19 Assists waren es in der kürzlich beendeten Bundesliga-Saison für den Vizemeister. Und in 33 Einsätzen kamen auch noch sieben Treffer hinzu.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Eskalation: Palästinenser stoppen Kontakt zu Israel

Eskalation: Palästinenser stoppen Kontakt zu Israel

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Meistgelesene Artikel

Werder gewinnt Test in Osnabrück

Werder gewinnt Test in Osnabrück

Baumann lobt Pavlenka

Baumann lobt Pavlenka

Was auch passiert, Verlaat will bleiben

Was auch passiert, Verlaat will bleiben

Baumann amüsiert vom Klausel-Hype

Baumann amüsiert vom Klausel-Hype

Kommentare