Keeper mit Gips

Also doch: Drobny fällt mehrere Wochen aus

+
Werder-Keeper Drobny (Archivbild)

Bremen - Jaroslav Drobny hatte trotz seiner Handverletzung von einem Einsatz am Samstag gegen Bayer Leverkusen geträumt. Daraus wird nun aber definitiv nichts. Werders Torhüter hat einen Gips bekommen und wird den Bremern in den nächsten Wochen nicht zur Verfügung stehen.

"Ich wollte es probieren, aber bei zwei Knochenbrüchen ist das Risiko einfach zu hoch. Da muss man vorsichtig sein“, sagte Drobny gegenüber werder.de. Die Ärzte rechnen mit einer Ausfallzeit von fünf bis sechs Wochen bei dem Keeper. Das sieht der 36-Jährige allerdings anders: "In drei Wochen will ich wieder spielen", kündigte er gegenüber der "Bild"-Zeitung an.

"Er lässt sich halt nicht bevormunden", kommentierte Werders Coach Alexander Nouri die Aussage seines Torhüters, um anzufügen: "In rund 14 Tagen wird der Gips entfernt. Dann müssen wir abwarten, wie es weitergeht.“ Drobny hatte sich am vergangenen Dienstag im Training der tschechischen Nationalmannschaft einen Bruch der Elle im Handgelenksbereich und einen kleinen Bruch im Handwurzelbereich zugezogen.

Werder-Training am Montag

In den nächsten Spielen wird Felix Wiedwald in den Kasten der Bremer zurückkehren. Der 26-Jährige, der als Nummer eins in die Saison gegangen war, hatte vor dem Spiel gegen Gladbach am dritten Spieltag seinen Stammplatz an Drobny verloren. "Wir hatten schon vergangene Woche ein sehr ehrliches Gespräch, Felix steht bereit und genießt mein vollstes Vertrauen", sagte Nouri.

Nouri startete am Montag aufgrund der Länderspielpause mit einer stark dezimierten Trainingsgruppe in die Vorbereitung auf das Spiel am Samstag gegen Leverkusen. Lediglich elf Feldspieler und drei Torhüter konnte der Trainer auf dem Platz begrüßen. Maximilian Eggestein (Adduktorenprobleme) und Aron Johannsson (Oberschenkelprobleme) absolvierten individuelle Einheiten. Grund zur Sorge besteht aber nicht, beide werden laut Werder voraussichtlich am Dienstag wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

kni/mib

Mehr zum Thema:

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Nouri trotz Personal-Sorgen optimistisch: "Wir sind bereit!"

Nouri trotz Personal-Sorgen optimistisch: "Wir sind bereit!"

Sane verrät: Sertic ist sehr interessiert

Sane verrät: Sertic ist sehr interessiert

Bereit für Dortmund

Bereit für Dortmund

Sternberg rechnet mit Werder-Verbleib

Sternberg rechnet mit Werder-Verbleib

Kommentare