Dribbeln wie Messi – das wär’s

Bremen - Claudio Pizarro ist der Größte – möchte man angesichts der aktuellen Torserie des 37-Jährigen meinen. Aber auch der Größte hat Vorbilder. Im Gespräch mit „fifa.com“ hat der Werder-Torjäger jetzt verraten, wer das ist. „Ich würde schon gerne so gut dribbeln können wie Neymar oder Messi – das wäre etwas Besonderes. Aber man kann nun mal nicht alles haben“, sagte Pizarro.

Ganz ernst gemeint war es wohl nicht. Aber welcher Fußballer kann schon behaupten, sich nur noch von Messi und Neymar etwas abgucken zu können? In dem Interview erzählte der 37-Jährige auch, dass die Pferde auf seinem Gestüt in Peru, „Namen tragen, die mit meiner Zeit in Deutschland zu tun haben“. Beispiele: Ein paar Pferde heißen Allianz Arena, Marienplatz oder Karl-Heinz (nach Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge).

csa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Kommentare