Drei Tickets für den Afrika-Cup

+
Sambou Yatabare

Bremen - Soll sich Werder darüber freuen oder ärgern? Nach Fallou Diagne mit dem Senegal hat sich auch Sambou Yatabare mit Mali für den Afrika-Cup 2017 qualifiziert. Yatabare steuerte beim entscheidenden 5:2-Sieg über Benin den Treffer zum 1:0 bei.

Mali steht damit wie der schon vor dem 2:0 über Namibia qualifizierte Senegal als Teilnehmer für das vom 21. Januar bis 12. Februar 2017 in Gabun stattfindende Turnier fest. Dann läuft schon wieder die Bundesliga, und Werder muss in vier Partien auf zwei, vielleicht sogar drei Akteure verzichten. Möglich ist, dass der jetzt geschonte Senegalese Lamine Sane ebenfalls für die Kontinentalmeisterschaft nominiert wird. csa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Trauerredner/in?

Wie werde ich Trauerredner/in?

So lecker, so ekelig: Kaffeeautomaten sind hygienisch heikel

So lecker, so ekelig: Kaffeeautomaten sind hygienisch heikel

Hoffest der Bockhops in Asendorf-Graue

Hoffest der Bockhops in Asendorf-Graue

Schafmarkt in Bruchhausen-Vilsen

Schafmarkt in Bruchhausen-Vilsen

Meistgelesene Artikel

Bruns über sein Aus bei Werder

Bruns über sein Aus bei Werder

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen VfL Wolfsburg

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen VfL Wolfsburg

Daniel Didavi: Vom Fast-Sportinvaliden zum Hoffnungsträger

Daniel Didavi: Vom Fast-Sportinvaliden zum Hoffnungsträger

Johannes Eggestein muss sich weiter gedulden

Johannes Eggestein muss sich weiter gedulden

Kommentare