Djilobodji: Geduld gefragt

+
Innenverteidiger Papy Djilobodji (r.)

Bremen - Weiter in Bremen – oder wieder ab nach Großbritannien? Keeper Gerhard Tremmel (37/Swansea City) und Innenverteidiger Papy Djilobodji (27/FC Chelsea) sind nur bis zum Saisonende an Werder ausgeliehen. Wie es weitergeht, ist offen.

„Wir werden sehen. Ich denke immer über alles nach – aber ich habe keine Lust, jetzt darüber zu reden“, sagte Djilobodji. Erst mal geht es zurück nach London, wo ihn Chelsea begutachten und dann entscheiden wird. Das kann dauern. Ersatzkeeper Tremmel kann sich gut vorstellen zu bleiben: „Der Verein ist toll, die Stadt auch. Das war eine sehr emotionale Zeit hier. Aber es liegt nicht allein in meinen Händen.“ Kapitän Clemens Fritz lobt Tremmel als „Super-Typen. Er hat sich in kurzer Zeit total mit dem Verein identifiziert, einen Top-Job gemacht.“
mr/kni

Mehr zum Thema:

Riesenjubel in Grün-Weiß

Riesenjubel in Grün-Weiß

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

DHB-Frauen starten mit Sieg in EM-Hauptrunde

DHB-Frauen starten mit Sieg in EM-Hauptrunde

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Meistgelesene Artikel

Keine Touristen-Tour

Keine Touristen-Tour

Werder taucht bei "Football Leaks" auf: Zahlung ins Steuerparadies

Werder taucht bei "Football Leaks" auf: Zahlung ins Steuerparadies

Die Aufstellung: So könnte Werder gegen Hertha BSC spielen

Die Aufstellung: So könnte Werder gegen Hertha BSC spielen

Claudio Pizarro: Erstes Saison-Tor beim Debüt-Gegner?

Claudio Pizarro: Erstes Saison-Tor beim Debüt-Gegner?

Kommentare