Djilobodji: Geduld gefragt

+
Innenverteidiger Papy Djilobodji (r.)

Bremen - Weiter in Bremen – oder wieder ab nach Großbritannien? Keeper Gerhard Tremmel (37/Swansea City) und Innenverteidiger Papy Djilobodji (27/FC Chelsea) sind nur bis zum Saisonende an Werder ausgeliehen. Wie es weitergeht, ist offen.

„Wir werden sehen. Ich denke immer über alles nach – aber ich habe keine Lust, jetzt darüber zu reden“, sagte Djilobodji. Erst mal geht es zurück nach London, wo ihn Chelsea begutachten und dann entscheiden wird. Das kann dauern. Ersatzkeeper Tremmel kann sich gut vorstellen zu bleiben: „Der Verein ist toll, die Stadt auch. Das war eine sehr emotionale Zeit hier. Aber es liegt nicht allein in meinen Händen.“ Kapitän Clemens Fritz lobt Tremmel als „Super-Typen. Er hat sich in kurzer Zeit total mit dem Verein identifiziert, einen Top-Job gemacht.“
mr/kni

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Droht Venezuela eine Diktatur?

Droht Venezuela eine Diktatur?

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Meistgelesene Artikel

Quintett fehlt gegen St. Pauli

Quintett fehlt gegen St. Pauli

Werder verliert Testspiel am Millerntor

Werder verliert Testspiel am Millerntor

Bargfrede greift wieder an

Bargfrede greift wieder an

Pizarro läuft durch den Bürgerpark

Pizarro läuft durch den Bürgerpark

Kommentare