U21-Rückkehr im Sommer geplant

Kuntz: Eggestein soll die EM spielen

Werder-Profi Maximilian Eggestein soll im Sommer die U21-EM spielen - das würde zumindest Trainer Stefan Kuntz begrüßen.
+
Werder-Profi Maximilian Eggestein soll im Sommer die U21-EM spielen - das würde zumindest Trainer Stefan Kuntz begrüßen.

Bremen – Nein, auch im EM-Qualifikationsspiel gegen die Niederlande gehörte Maximilian Eggestein am Sonntagabend nicht zum spielenden Personal der deutschen Nationalelf. Was angesichts seines Status' als Neuling und der Größe des Gegners auch nicht weiter überraschte. Ohnehin scheint für den Werder-Profi die kurzfristige DFB-Perspektive die U21-Auswahl zu sein.

Deren Trainer Stefan Kuntz will Maximilian Eggestein jedenfalls zurück. Der Coach rechnet bei der EM-Endrunde in Italien und San Marino (16. bis 30. Juni) fest mit dem Mittelfeldspieler. Auch auf den Leipziger Verteidiger Lukas Klostermann will Kuntz dann bauen.

„Ich habe mit Joachim Löw darüber gesprochen und er meinte, dass man schauen müsse, was für die Entwicklung von Maximilian und Lukas besser ist: A-Länderspiele gegen Weißrussland und Estland mit möglicherweise eher wenig Einsatzzeit, oder eben doch lieber ein Turnier als Führungsspieler einer U21-Mannschaft“, sagte der 56-Jährige gegenüber „ran.de“. Er gehe nach dem Gespräch mit dem Bundestrainer „davon aus, dass ich in Italien auf die beiden Jungs zurückgreifen kann“.

Schon gelesen? Fritz prophezeit: Maxi Eggestein wird „absolute Stammkraft“ im Nationalteam

Fotostrecke: Maxi Eggestein bei der deutschen Nationalmannschaft

Werder-Profi Maxi Eggestein ist am Montagmittag im Teamhotel der deutschen Nationalmannschaft angekommen.
Werder-Profi Maxi Eggestein ist am Montagmittag im Teamhotel der deutschen Nationalmannschaft angekommen. © Sielski-Press
Werder-Profi Maxi Eggestein ist am Montagmittag im Teamhotel der deutschen Nationalmannschaft angekommen.
Werder-Profi Maxi Eggestein ist am Montagmittag im Teamhotel der deutschen Nationalmannschaft angekommen. © Sielski-Press
Werder-Profi Maxi Eggestein ist am Montagmittag im Teamhotel der deutschen Nationalmannschaft angekommen.
Werder-Profi Maxi Eggestein ist am Montagmittag im Teamhotel der deutschen Nationalmannschaft angekommen. © Sielski-Press
Werder-Profi Maxi Eggestein ist am Montagmittag im Teamhotel der deutschen Nationalmannschaft angekommen.
Werder-Profi Maxi Eggestein ist am Montagmittag im Teamhotel der deutschen Nationalmannschaft angekommen. © Sielski-Press
Werder-Profi Maxi Eggestein ist am Montagmittag im Teamhotel der deutschen Nationalmannschaft angekommen.
Werder-Profi Maxi Eggestein ist am Montagmittag im Teamhotel der deutschen Nationalmannschaft angekommen. © Sielski-Press
Werder-Profi Maxi Eggestein ist am Montagmittag im Teamhotel der deutschen Nationalmannschaft angekommen.
Werder-Profi Maxi Eggestein ist am Montagmittag im Teamhotel der deutschen Nationalmannschaft angekommen. © Sielski-Press
Werder-Profi Maxi Eggestein ist am Montagmittag im Teamhotel der deutschen Nationalmannschaft angekommen.
Werder-Profi Maxi Eggestein ist am Montagmittag im Teamhotel der deutschen Nationalmannschaft angekommen. © Sielski-Press
Werder-Profi Maxi Eggestein ist am Montagmittag im Teamhotel der deutschen Nationalmannschaft angekommen.
Werder-Profi Maxi Eggestein ist am Montagmittag im Teamhotel der deutschen Nationalmannschaft angekommen. © Sielski-Press
Werder-Profi Maxi Eggestein ist am Montagmittag im Teamhotel der deutschen Nationalmannschaft angekommen.
Werder-Profi Maxi Eggestein ist am Montagmittag im Teamhotel der deutschen Nationalmannschaft angekommen. © Sielski-Press
Werder-Profi Maxi Eggestein bei der Besichtigung des neuen DFB-Teambusses.
Werder-Profi Maxi Eggestein bei der Besichtigung des neuen DFB-Teambusses. © Sielski-Press
Werder-Profi Maxi Eggestein auf dem Weg zur ersten Trainingseinheit mit dem DFB-Team.
Werder-Profi Maxi Eggestein auf dem Weg zur ersten Trainingseinheit mit dem DFB-Team. © Sielski-Press
Im Training geschont - dafür fleißig im Autogramme schreiben: Werders kommender Nationalspieler Maximilian Eggestein.
Im Training geschont - dafür fleißig im Autogramme schreiben: Werders kommender Nationalspieler Maximilian Eggestein. © Sielski-Press
Das neue DFB-Trikot von Maxi Eggestein.
Das neue DFB-Trikot von Maxi Eggestein. © DeichStube

Dass Eggestein und Klostermann früher als gedacht den Sprung in Löws Kader geschafft haben, verfolgt Kuntz als U 21-Coach „mit einem lachenden Auge. Denn wir sollen ja A-Nationalspieler entwickeln. Und wir begleiten sowohl Maximilian als auch Lukas schon seit einigen Jahren. Natürlich sind das beides absolute Unterschiedsspieler, die unserer Mannschaft auch gut zu Gesicht stehen würden.“ Nach der EM ist Eggestein raus aus dem U 21-Alter, dann gibt es für ihn nur noch die A-Nationalmannschaft als Perspektive.

(csa)

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Meistgelesene Artikel

Denkpause für Füllkrug: Werder-Stürmer nach Disput mit Fritz für drei Tage freigestellt - Zukunft völlig offen

Denkpause für Füllkrug: Werder-Stürmer nach Disput mit Fritz für drei Tage freigestellt - Zukunft völlig offen

Denkpause für Füllkrug: Werder-Stürmer nach Disput mit Fritz für drei Tage freigestellt - Zukunft völlig offen
Mai gibt Werder-Trainer Anfang recht

Mai gibt Werder-Trainer Anfang recht

Mai gibt Werder-Trainer Anfang recht
Unruhe an der Weser: Werder-Coach Markus Anfang eckt offenbar nicht nur bei Füllkrug an, aber Fritz sieht es komplett anders

Unruhe an der Weser: Werder-Coach Markus Anfang eckt offenbar nicht nur bei Füllkrug an, aber Fritz sieht es komplett anders

Unruhe an der Weser: Werder-Coach Markus Anfang eckt offenbar nicht nur bei Füllkrug an, aber Fritz sieht es komplett anders
Fritz‘ Assalé-Versprechen: „Wir werden bei Werder noch viel Spaß mit ihm haben“

Fritz‘ Assalé-Versprechen: „Wir werden bei Werder noch viel Spaß mit ihm haben“

Fritz‘ Assalé-Versprechen: „Wir werden bei Werder noch viel Spaß mit ihm haben“

Kommentare