DeichBlick-Kolumne: Thomas Schaaf schreibt für die DeichStube

„Die Eggesteins werden die richtige Entscheidung treffen“

Der Kolumnisten-Kreis der DeichStube: Sebastian Prödl, Thomas Schaaf und Nils Petersen, Klaus Allofs und Rolf Fuhrmann

Von Thomas Schaaf. Das war ein richtig guter Start für Werder in die Rückrunde. Beim 1:0-Sieg in Hannover hat mir vor allem gefallen, mit welcher Überzeugung die Mannschaft aufgetreten ist. Sie will dominant sein und macht das dann auch. Gleichzeitig agiert sie hinten sicher. Das ist gar nicht so einfach.

Denn so lange das Ergebnis knapp ist, weiß jeder: Ein Fehler reicht schon – und der Gegner ist wieder im Spiel. Umso wichtiger ist es natürlich, vorne irgendwann mal die Chancen zu nutzen. Aber deshalb sollten sich die Beteiligten jetzt nicht verrückt machen lassen. Es gibt immer Phasen, da geht der Ball nicht so leicht rein. Das ändert sich wieder, wenn die nötige Sicherheit vorhanden ist. Werder hat vorne die Qualität, genügend Tore zu erzielen.

Hier geht‘s zu allen DeichBlick-Kolumnen!

Rashica ist nach Rückschlägen dran geblieben

Nehmen wir Martin Harnik, der hat das schon so oft in seiner Karriere bewiesen. Der kennt solche Phasen und weiß, was zu tun ist: Ruhe bewahren und sich die Sicherheit zurückholen. Das ist im Training gar nicht so schwierig. Wir haben in solchen Situationen immer versucht, den Stürmern das Toreschießen so einfach wie möglich zu machen. Dann kommt das gute Gefühl zurück.

Bei Milot Rashica ist es vielleicht sogar schon wieder da. Es hat mich sehr gefreut, dass er in Hannover den entscheidenden Treffer gemacht hat. Gegen Leipzig und Hoffenheim war ihm das nicht vergönnt gewesen. Aber er ist dran geblieben. Und nach einem Jahr in Bremen sieht man, dass er seine Überzeugung in die eigene Leistungsstärke zurückgewonnen hat. Das zeigt einmal mehr: Bei jungen Spielern ist einfach Geduld gefragt. Die Messlatte wird oft zu hoch gelegt, starke Leistungen, die mal erbracht wurden, sofort als Selbstverständlichkeit angesehen. Aber so eine Karriere ist nun mal ein Prozess.

Schon gelesen? Stefanos Kapino im Interview: „Meine Chance wird kommen“

Adi Hütter und Fredi Bobic haben „klasse Arbeit geleistet“

Das gilt auch für Maximilian und Johannes Eggestein. Sie haben sich enorm entwickelt, und natürlich würden wir uns alle freuen, wenn sie noch lange das Werder-Trikot tragen. Ich will es mal so sagen: Sie haben auf ihrem bisherigen Weg gezeigt, wie sorgfältig sie mit ihrer Karriere umgehen. Deshalb bin ich mir sicher: Die Eggesteins werden die richtige Entscheidung treffen.

Jetzt heißt das Thema aber erst mal Frankfurt. Es ist beeindruckend, wie sich die Eintracht nach den vielen personellen Veränderungen in den letzten Jahren entwickelt hat. Da haben die Trainer – also erst Niko Kovac, jetzt Adi Hütter – und natürlich auch Sportchef Fredi Bobic wirklich klasse Arbeit geleistet. Das wird ein ganz interessantes Spiel am Samstag. Entscheidend wird sein, ob Werder gegen so einen starken Gegner seiner dominanten Linie treu bleiben und gleichzeitig das starke Umschaltspiel der Eintracht verteidigen kann. Es ist jetzt wichtig, an den internationalen Rängen dran zu bleiben, um am Ende wirklich im Kampf um Europa dabei sein zu können.

Thomas Schaaf

Zur Person: Erst Spieler, dann Trainer, jetzt Technischer Direktor – mehr Werder geht nicht. Dabei war Thomas Schaaf extrem erfolgreich. Als Spieler (1978 bis 1995) holte er zwei Meisterschaften, zweimal den DFB-Pokal und einmal den Europapokal der Pokalsieger, als Trainer (1999 bis 2013) das Double und dreimal den Pokal. In der Saison 2014/15 trainierte Schaaf die Frankfurter Eintracht. Im Sommer ist der 57-Jährige als Technischer Direktor zu Werder zurückgekehrt, arbeitet zudem für die Uefa.

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

David Garrett in der Bremer Stadthalle

David Garrett in der Bremer Stadthalle

100 Liter pro Quadratmeter: Straßen im Süden unter Wasser

100 Liter pro Quadratmeter: Straßen im Süden unter Wasser

Ein Königspaar auf dem Bauernhof

Ein Königspaar auf dem Bauernhof

Fotostrecke: Werder-Profis verabschieden sich in den Sommerurlaub

Fotostrecke: Werder-Profis verabschieden sich in den Sommerurlaub

Meistgelesene Artikel

Werder macht ernst: Gregoritsch soll kommen!

Werder macht ernst: Gregoritsch soll kommen!

Bremer Blitztor beim 4:1 in Papenburg

Bremer Blitztor beim 4:1 in Papenburg

Mögliche Aufstellung gegen Leipzig: Mit Klaassen nach Europa

Mögliche Aufstellung gegen Leipzig: Mit Klaassen nach Europa

Zukunft noch immer ungeklärt: Werder setzt Kruse unter Druck

Zukunft noch immer ungeklärt: Werder setzt Kruse unter Druck

Kommentare