Dauerkarten werden teurer

+
Weserstadion

Bremen - Werder erhöht seine Dauerkarten-Preise: Die neuen Saisontickets kosten im Schnitt rund fünf Prozent mehr. Club-Boss Klaus Filbry begründete das mit Mehrausgaben bei den Heimspielen und nannte als Beispiel die Einführung des Mindestlohns für die Beschäftigten der Dienstleister im Weserstadion. Ab Ende Mai haben die jetzigen Dauerkarten-Besitzer das Vorkaufsrecht zur Verlängerung. Das Angebot bleibt auf 25000 Tickets begrenzt.

ck

Mehr zum Thema:

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Meistgelesene Artikel

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Kommentare