Nach Wahl zum Trainer des Jahres

Kohfeldt gratuliert Bayern zu Hernandez-Deal

+
Florian Kohfeldt ist Trainer des Jahres 2018.

Köln - Trainer Florian Kohfeldt von Bundesligist Werder Bremen hat dem deutschen Rekordmeister Bayern München zur Verpflichtung des französischen Weltmeisters Lucas Hernandez für die Rekordsumme von 80 Millionen Euro gratuliert.

„Bayern München hat sich das erarbeitet. Das steigert die Attraktivität der Bundesliga“, sagte Kohfeldt nach seiner Auszeichnung zum Trainer des Jahres durch den Deutschen Fußball-Bund (DFB) in Köln. 

Schon gelesen?  DFB kürt Kohfeldt zum Trainer des Jahres

Neid oder Missgunst verspüre er angesichts dieser Summe nicht. „Vielleicht kauft uns ja auch mal jemand einen Spieler für 80 Millionen weg“, sagte Kohfeldt, der mit Bremen um die Europacup-Teilnahme kämpft.

(SID)

Mehr News zu Werder Bremen

Erneuter Schock für die Grün-Weißen: Bei der 2:3-Niederlage gegen die TSG Hoffenheim musste Ömer Toprak von Werder Bremen verletzt ausgewechselt werden. Es besteht Verdacht auf einen Muskelfaserriss. In Niklas Moisander fällt der neunte Spieler bei Werder Bremen aus – Florian Kohfeldt hat trotzdem Spaß an dem Verletzungs-Fiasko.

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Deutsche Basketballer besiegen überraschend Frankreich

Deutsche Basketballer besiegen überraschend Frankreich

Zehntausende setzen mit Greta Thunberg Zeichen fürs Klima

Zehntausende setzen mit Greta Thunberg Zeichen fürs Klima

Erneut China-Rückkehrer in Deutschland gelandet

Erneut China-Rückkehrer in Deutschland gelandet

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Meistgelesene Artikel

Werder-Sportchef Baumann hält weiter an Trainer Kohfeldt fest: „Keine Nibelungentreue, sondern Überzeugung“

Werder-Sportchef Baumann hält weiter an Trainer Kohfeldt fest: „Keine Nibelungentreue, sondern Überzeugung“

Ex-Werder-Keeper Reck über neuen Regionalliga-Job: „Man muss sich anpassen“

Ex-Werder-Keeper Reck über neuen Regionalliga-Job: „Man muss sich anpassen“

Werder Bremen wartet auf Philipp Bargfrede, aber ein Comeback zeichnet sich nicht ab

Werder Bremen wartet auf Philipp Bargfrede, aber ein Comeback zeichnet sich nicht ab

Nach BVB nun auch Liverpool: Jürgen Klopp hat Interesse an Werder-Rakete Milot Rashica

Nach BVB nun auch Liverpool: Jürgen Klopp hat Interesse an Werder-Rakete Milot Rashica

Kommentare