Di Santo aklimatisiert sich

Fritz läuft, Caldirola mit Physio aktiv

+
Clemens Fritz war wieder laufen.

Bremen -  Zwei Verletzte des SV Werder Bremen sind wieder aktiv. Clemens Fritz und Luca Caldirola trainierten zwar noch nicht mit am Mittwoch, waren aber schon wieder auf dem Platz.

Mannschaftskapitän Clemens Fritz absolvierte am Mittwochvormittag nach seinen muskulären Problemen wieder ein Laufprogramm. Auch der italienische Verteidiger Luca Caldirola (Innenbanddehunug linkes Sprunggelenk) war auf einem Nebenplatz mit einem Physiotherapeuten aktiv. Ob die beiden am Freitag (20.30 Uhr) gegen Borussia Dortmund allerdings dabei sein können, ließ Robin Dutt in der Pressekonferenz noch offen. "Es wird knapp", sagte der Werder-Coach. Er wolle einen Test am Donnerstag vor dem Training abwarten. In der Einheit am Vormittag fehlte unterdessen weiterhin der verletzte Lukas Schmitz.

Zu Neuzugang Franco di Santo äußerte sich Robin Dutt auch nur bedeckt. "Er aklimatisiert sich und jede Trainingseinheit tut ihm gut." Der Trainer ließ es offen, ob der Angreifer am Freitag im Kader stehen wird.

Bilder vom Training

Clemens Fritz läuft wieder

Das könnte Sie auch interessieren

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Kommentare