Bremer Ehrenspielführer live im TV

TV-Tipp: Werders Scouting-Leiter Clemens Fritz im „Doppelpass“ 

+
Clemens Fritz, neuer Leiter Scouting bei Werder Bremen, ist am Sonntag zu Gast im „Doppelpass“.

Aufgepasst, liebe Fans des SV Werder Bremen! Clemens Fritz wird am Sonntag zu Gast im „Sport1 Doppelpass“ sein. Dort tritt der 39-Jährige erstmals öffentlich in seiner neuen Funktion als Leiter der Scouting-Abteilung auf.

Dabei wird Clemens Fritz vermutlich über seinen neuen Job bei Werder Bremen berichten, den er kürzlich von Vorgänger Tim Steidten (jetzt Kaderplaner bei Bayer Leverkusen) übernommen hat.

Werder Bremen: Clemens Fritz live im TV im „Dopa“

Zudem muss sich der Bremer Ehrenspielführer Fritz wohl auch zu Fragen über die derzeitige sportliche Lage der Grün-Weißen äußern. Besonders brisant: Am Vortag trifft Werder Bremen auf den FC Bayern (Samstag, 15.30 Uhr) – einschalten lohnt sich also! Apropos einschalten: Der „Doppelpass“ läuft am Sonntag um 11 Uhr live im TV bei „Sport1“ und im Livestream. (bst)

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Coronavirus erreicht Europa: Zwei Fälle in Frankreich

Coronavirus erreicht Europa: Zwei Fälle in Frankreich

26-Jähriger soll sechs Verwandte erschossen haben

26-Jähriger soll sechs Verwandte erschossen haben

Merkel: Deutschland will Türkei in Flüchtlingspolitik helfen

Merkel: Deutschland will Türkei in Flüchtlingspolitik helfen

Federers Zittersieg - Keine "Sunday-Night-Party" für Görges

Federers Zittersieg - Keine "Sunday-Night-Party" für Görges

Meistgelesene Artikel

Bartels vor Rückkehr in Kader des SV Werder

Bartels vor Rückkehr in Kader des SV Werder

Werder-Coach Kohfeldt setzt auf den Faktor Vogt

Werder-Coach Kohfeldt setzt auf den Faktor Vogt

Dreierkette hält dicht und wird doch gesprengt: Wenigstens auf Toprak kann Werder Bremen bauen

Dreierkette hält dicht und wird doch gesprengt: Wenigstens auf Toprak kann Werder Bremen bauen

Ex-Referee Rafati schützt Moisander: „Reaktion war menschlich und nachvollziehbar“

Ex-Referee Rafati schützt Moisander: „Reaktion war menschlich und nachvollziehbar“

Kommentare