Werders Torjäger

Pizarro hält sich bedeckt

+
Claudio Pizarro (Archivbild)

Bremen - Erst den Klassenerhalt sichern, dann die eigene Zukunft klären – das ist der Plan von Werder-Torjäger Claudio Pizarro. „Ich konzentriere mich ganz auf das nächste Spiel.

Wenn wir in der Liga bleiben, werde ich in Ruhe darüber nachdenken“, sagte der 37-Jährige, der aktuell ein bisschen erkältet ist. Dass sein Berater Carlos Delgado kürzlich in Bremen war, spielte Pizarro gestern bewusst herunter. „Er ist doch so oft hier“, meinte der Peruaner und lächelte. Bleibt Werder drin, wird Pizarro wohl um ein Jahr verlängern – aber nur dann.
mr/kni

Mehr zum Thema:

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Ein Bremer pfeift Werder

Ein Bremer pfeift Werder

Nouri kontert Petsos-Kritik

Nouri kontert Petsos-Kritik

Hertha BSC im Schnellcheck

Hertha BSC im Schnellcheck

„Das war die Wende“

„Das war die Wende“

Kommentare