Werder Bremen in Braunschweig: Die Noten

1 von 14
Sebastian Mielitz: Jeden Tag eine gute Tat – Mielitz setzte dieses Pfadfindermotto in der 64. Minute um, als er Reichels Distanzschuss mit den Fingerspitzen an die Latte lenkte. Bevor Caldirola bei Braunschweigs finaler Chance retten musste, hatte der Werder-Keeper keine glückliche Figur gemacht, ansonsten wirkte er souverän. Note 2,5
2 von 14
Luca Caldirola: Trotz der einen oder anderen Unsicherheit bleibt festzuhalten: Caldirola präsentierte sich im Vergleich zur Pokalpartie in Saarbrücken deutlich verbessert. Höhepunkt seines Arbeitstages: Die Rettungstat auf der Torlinie kurz vor dem Abpfiff, die ihn zum Co-Matchwinner machte. Note 3
3 von 14
Clemens Fritz: Ungefähr genauso selten, wie der Rechtsverteidiger defensiv in Nöte geriet, sorgte er bei seinen Vorstößen für Probleme beim Gegner. Note 4
4 von 14
Sebastian Prödl: Absicht oder nicht? Völlig egal. Fakt ist: Sein „Befreiungspass“ war Grundlage des Siegtreffers. Dafür darf sich der Innenverteidiger feiern lassen – aber nicht für nur 38 Prozent gewonnene Zweikämpfe. Gleichwohl war der subjektive Eindruck von ihm besser, als es die harten Zahlen aussagen. Note 3,5
5 von 14
Theodor Gebre Selassie: Der gelernte Rechtsverteidiger wurde erneut auf der linken Seite eingesetzt. Gebre Selassie gab sein Bestes, doch das reichte nicht, um ihm eine große Zukunft auf der neuen Position vorherzusagen. Note 4
6 von 14
Cedric Makiadi (bis 85.): Nach vorne und nach hinten soll der Neuzugang ein Leader sein. In Braunschweig war er aber mehr Mitläufer als Anführer. Note 4
7 von 14
Felix Kroos (bis 81.): Spielte überraschend von Anfang an und übernahm den Part des Wanderers zwischen Mittelfeld und Abwehrkette. In einigen Situationen wackelte Kroos, der taktisch aber absolut diszipliniert agierte. Note 4
8 von 14
Zlatko Junuzovic: Der andere Matchwinner! Nervenstark erzielte er den Siegtreffer, nachdem er zuvor wieder einmal viel gerannt war. Folge: „Das erste Mal seit zehn Jahren hatte ich wieder einen Krampf.“ Note 3

Werder Bremen in Braunschweig: Die Noten

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Bremen - Ein bisschen Licht, viel Schatten: Die Werder-Spieler zeigten bei der 1:2-Niederlage gegen Borussia Dortmund höchst unterschiedliche …
Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

XXL-Faschingsparty in Bothel

Hunderte Karnevalisten kamen zur großen Faschingsparty nach Bothel. Das bunte Partyvolk feierte die ganze Nacht in ihren fantasievollen Kostümen. 
XXL-Faschingsparty in Bothel

Werder-Training am Sonntag

Nach der 1:2-Niederlage gegen Borussia Dortmund trainierte Werder Bremen unter der Aufsicht von Trainer Alexander Nouri am Sonntag in der Kälte.
Werder-Training am Sonntag

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

In der ersten Auktion des Jahres in der Verdener Niedersachsenhalle vom Samstag wurden über den Hannoveraner Verband die „Stars von morgen“ angeboten …
Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

Meistgelesene Artikel

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder