Eine Binde für (fast) alle

+
Werder testet ein neues System, das Laufwege und Geschwindigkeit der Profis misst.

Bremen - Im Werder-Training gab’s gestern gleich mehrere Kapitäne, zumindest trugen zahlreiche Spieler eine Binde. Doch es ging nicht um Spielführer, sondern um Spielführung:

Werder testet ein neues System, um die Laufwege und die Geschwindigkeit der Profis im Training noch besser messen und analysieren zu können.

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Bislang müssen sich die Spieler das Datenübertragungsgerät auf den Rücken schnallen, nun wird eine Armbinde ausprobiert. „Das Ding ist total leicht und stört nicht“, berichtet Clemens Fritz, der als Kapitän allerdings bestens vorbereitet ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Nouri: „Ich bin nicht so wichtig“

Nouri: „Ich bin nicht so wichtig“

Kommentare