Bilder vom Training am Donnerstag

Pizarro im Kraftraum, Bargfrede fällt aus

1 von 52
Am Donnerstagvormittag stand für die Werder-Profis wieder Training auf dem Programm.
2 von 52
Am Donnerstagvormittag stand für die Werder-Profis wieder Training auf dem Programm.
3 von 52
Am Donnerstagvormittag stand für die Werder-Profis wieder Training auf dem Programm.
4 von 52
Am Donnerstagvormittag stand für die Werder-Profis wieder Training auf dem Programm.
5 von 52
Am Donnerstagvormittag stand für die Werder-Profis wieder Training auf dem Programm.
6 von 52
Am Donnerstagvormittag stand für die Werder-Profis wieder Training auf dem Programm.
7 von 52
Am Donnerstagvormittag stand für die Werder-Profis wieder Training auf dem Programm.
8 von 52
Am Donnerstagvormittag stand für die Werder-Profis wieder Training auf dem Programm.

Bremen – Für die Profis von Werder Bremen stand nach dem freien Mittwoch am Donnerstag wieder Training auf dem Programm. Unter den Augen von Cheftrainer Viktor Skripnik sind die Grün-Weißen damit in die heiße Phase der Vorbereitung auf das Hoffenheim-Spiel am Sonntag gestartet.

Rückkehrer Claudio Pizarro absolvierte nur eine der beiden Einheiten des Tages gemeinsam mit der Mannschaft. Während er am Vormittag noch mit auf dem Platz stand und im Torschusstraining seine Abschlussqualität aufblitzen ließ, trainierte der Peruaner am Nachmittag individuell in den Katakomben des Weserstadions. Co-Trainer Torsten Frings bestätigte: "Er war im Kraftraum. Wir müssen es langsam steigern". Somit wird der Torjäger wohl morgen wieder im Mannschaftstraining sein.

Derweil konnte Skripnik am Nachmittag mit Zlatko Junuzovic und Anthony Ujah zwei Nationalspieler nach ihren Länderspielreisen zurück auf dem Platz begrüßen. Auch US-Stürmer Aron Johannsson kehrte am Donnerstag zurück an die Weser, er arbeitete aber wie Pizarro nur individuell.

Philipp Bargfrede und Raphael Wolf trainierten am Donnerstag ebenfalls noch nicht wieder mit dem Team. Schlecht für Werder: Bargfrede steht wegen einer Knochenhautreizung auch nicht für das Spiel bei 1899 Hoffenheim zur Verfügung. "Ich will die Verletzung vollständig auskurieren", sagte der Mittelfeldmann.

Mateo Pavlovic kehrte dagegen in den Kreis der Mannschaft zurück, nachdem er am Dienstag nach einem Zusammenprall mit Jannik Vestergaard und einer Platzwunde am Kopf das Training vorzeitig abgebrochen hatte.

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Bremen - Ein bisschen Licht, viel Schatten: Die Werder-Spieler zeigten bei der 1:2-Niederlage gegen Borussia Dortmund höchst unterschiedliche …
Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

XXL-Faschingsparty in Bothel

Hunderte Karnevalisten kamen zur großen Faschingsparty nach Bothel. Das bunte Partyvolk feierte die ganze Nacht in ihren fantasievollen Kostümen. 
XXL-Faschingsparty in Bothel

Werder-Training am Sonntag

Nach der 1:2-Niederlage gegen Borussia Dortmund trainierte Werder Bremen unter der Aufsicht von Trainer Alexander Nouri am Sonntag in der Kälte.
Werder-Training am Sonntag

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

In der ersten Auktion des Jahres in der Verdener Niedersachsenhalle vom Samstag wurden über den Hannoveraner Verband die „Stars von morgen“ angeboten …
Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

Meistgelesene Artikel

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"