Früher ins Schneckenhaus

Werder bezieht Kurztrainingslager in Wiesbaden

+
Werder-Profis im Trainingslager in Andalusien.

Bremen - Wende oder Ende – für Werder-Trainer Alexander Nouri könnte das Spiel bei Mainz 05 zum Schicksalsspiel werden. Verliert er, fliegt er – so sieht wohl die Bedrohungslage für den 37-Jährigen aus.

Aber er schert sich nicht drum, behauptet Nouri: „Es geht nicht um mich, es geht um Werder Bremen. Das Spiel in Mainz ist eine Herausforderung, der ich mich gemeinsam mit der Mannschaft stelle. Es ist eine kollektive Verantwortung, die wir alle tragen.“ Und um das nochmal zu verdeutlichen, zieht Nouri das Team des Tabellen-16. schon am Donnerstag zusammen. Einen Tag früher als normal fliegt Werder Richtung Spielort. Nach dem Training in Bremen um 14.00 Uhr geht es nach Wiesbaden, wo Werder das bei Spielen in Mainz stets gebuchte Hotel bezieht.

„Wir wollen damit nochmal einen Reiz setzen und die Zeit auch nutzen, um Einzelgespräche mit den Spielern zu führen“, erklärt der Coach den Sinn des Kurztrainingslagers. Mit 18 Spielern reisen die Bremer an den Rhein. Auf Unterstützung durch den Teampsychologen Prof. Dr. Andreas Marlovits verzichtet Nouri allerdings. Zwar lobt er dessen Arbeit („Ein absoluter Experte, der mit einzelnen Spielern arbeitet und den wir sehr wertschätzen“), doch eine Einladung nach Wiesbaden gab es nicht. Alexander Nouri: „Er kommt nicht mit.“
csa/dco

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Tropensturm "Isaias" fegt über US-Ostküste

Tropensturm "Isaias" fegt über US-Ostküste

Baumhäuser: Luxus mit Flachbildschirm oder offener Wand

Baumhäuser: Luxus mit Flachbildschirm oder offener Wand

Was hilft gegen Wespen?

Was hilft gegen Wespen?

Livigno ist mehr als Benzin und Zigaretten

Livigno ist mehr als Benzin und Zigaretten

Meistgelesene Artikel

Sponsor bleibt an Bord: Werder Bremen verlängert Vertrag mit der Sparkasse

Sponsor bleibt an Bord: Werder Bremen verlängert Vertrag mit der Sparkasse

Werder freut sich auf 4G im Weserstadion: Neues Mobilfunknetz soll im September stehen

Werder freut sich auf 4G im Weserstadion: Neues Mobilfunknetz soll im September stehen

Talent Ihorst verlängert bei Werder und wird verliehen

Talent Ihorst verlängert bei Werder und wird verliehen

Werder-Training: Fans auch nach der Sommerpause nicht zugelassen

Werder-Training: Fans auch nach der Sommerpause nicht zugelassen

Kommentare