Wolf zum Saisonstart nicht einsatzfähig

Baumann: "Tremmel ist eine Option"

+
Gerhard Tremmel (Archivbild)

Bremen - Es ist kein Thema, das unter den Nägeln brennt. Doch bei den Torhütern muss Werder Bremen sich intensiv Gedanken machen, mit wem die drei Positionen in der kommenden Saison besetzt sein werden.

Klar ist: Felix Wiedwald ist nicht zuletzt wegen seiner starken Leistungen im Saisonendspurt, die Nummer eins zwischen den Pfosten. Klar ist auch, dass in Michael Zetterer (20) ein begabter, gleichwohl aber auch verletzungsanfälliger junger Keeper als Option zur Verfügung steht. Völlig unklar ist dagegen, wie es mit Raphael Wolf, dem Mann zwischen Wiedwald und Zetterer, weitergehen wird. Wolfs Hüftprobleme haben längst dramatische Auswirkungen für den 27-Jährigen.

Die vergangene Saison hat er beinahe komplett verpasst, und auch jetzt zeichnet sich schon ab, "dass er zu Saisonbeginn definitiv nicht einsatzfähig sein wird", erklärt Sportchef Frank Baumann. Dennoch will der neue Geschäftsführer noch eine Weile abwarten, ehe er tätig wird: "Wir werden noch Gespräche mit dem Doktor führen. Das Thema ist aber erst einmal zurückgestellt."

In der vergangenen Saison hatte Werder das Problem auf der Torhüter-Position mit Gerhard Tremmel gelöst. Der 37-Jährige wurde von Swansea City ausgeliehen. Denkbar ist nun, dass dieses Modell eine Fortsetzung erfährt, sollte Raphael Wolf in seinem letzten Vertragsjahr bei Werder nicht wieder fit werden. "Tremmel ist durchaus eine Option", erklärt Baumann.
csa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Games: Farbbomben, Planetenaufbau und ein Unrechtsstaat

Games: Farbbomben, Planetenaufbau und ein Unrechtsstaat

Keine Taschenlampe: Kabellose Leuchten inspirieren Designer

Keine Taschenlampe: Kabellose Leuchten inspirieren Designer

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Meistgelesene Artikel

Quintett fehlt gegen St. Pauli

Quintett fehlt gegen St. Pauli

Luca Zander: „Es war geil, endlich am Millerntor zu spielen“

Luca Zander: „Es war geil, endlich am Millerntor zu spielen“

Marko Arnautovic landet in Bremen

Marko Arnautovic landet in Bremen

Werder verliert Testspiel am Millerntor

Werder verliert Testspiel am Millerntor

Kommentare