Baumann freut sich auf Lotte

+
Frank Baumann freut sich auf Lotte

Bremen - Vor der Auslosung im DFB-Pokal hatte sich Frank Baumann gewünscht: „Bitte mal nicht in den Süden, damit unsere Fans nicht so weit reisen müssen.“ Und der Sportchef von Werder Bremen wurde erhört. Es geht in der ersten Runde (19. bis 22. August) zwar in den Süden, aber nur bis nach Osnabrück. Genauer gesagt bis Lotte – zu den Sportfreunden, die in die Dritte Liga aufgestiegen sind. Das macht die Aufgabe wieder etwas komplizierter, findet Baumann: „Da wird noch viel Euphorie sein. Trotzdem sind wir natürlich der Favorit.“

Allerdings ist noch ziemlich offen, wie gut Werder sein wird. Baumann muss gehörig am Kader basteln. Es fehlen zum Beispiel nach den Abgängen von Jannik Vestergaard (Borussia Mönchengladbach) und Papy Djilobodji (zurück zum FC Chelsea) Innenverteidiger. Der Bochumer Felix Bastians soll ein Kandidat sein, wurde unlängst berichtet. „Da ist nichts dran“, widerspricht Baumann.

Fest steht dagegen der Transfer von Florian Kainz. Der 23-Jährige absolviert heute in Bremen seinen Medizincheck und unterschreibt anschließend seinen Vertrag. Für den Flügelspieler zahlt Werder eine geschätzte Ablöse von 3,5 Millionen Euro an Rapid Wien.

Ohne Ablöse geht ein anderer Wechsel über die Bühne: Der Vertrag des schon lange von Werder ausgemusterten Mateo Pavlovic (26) ist ausgelaufen, der Kroate heuert beim französischen Erstligisten SCO Angers an. - kni

Mehr zum Thema:

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

Meistgelesene Artikel

Das große Pizarro-Rätsel: Startet er noch mal durch?

Das große Pizarro-Rätsel: Startet er noch mal durch?

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Jetzt ist es fix: Sternberg wechselt doch nach Budapest

Jetzt ist es fix: Sternberg wechselt doch nach Budapest

Kommentare