„Knie sieht gut aus“ / Comeback-Zeitpunkt offen

Bargfrede zufrieden

+
Philipp Bargfrede

Herzlake - Einen festen Zeitpunkt für das Comeback gibt es noch nicht. Aber Philipp Bargfrede ist schon glücklich, wieder Teile des Mannschaftstrainings absolvieren zu können. „Mein Knie sieht gut aus, ich bin sehr zufrieden“, sagte der 27-Jährige, der nach seiner siebten Mniskus-OP Ende Januar erneut monatelang ausgefallen war.

Schon oft ist der Mittelfeldmann nach schweren Verletzungen schnell zurückgekommen, wenn er denn erst mal im Teamtraining war. „Das möchte ich auch diesmal“, sagte Bargfrede, der aber vorsichtig ist und weiterhin (teilweise individuell und im Kraftraum) an der Stabilität seines Knies arbeitet: „Ich weiß, wie wichtig es ist, dass ein Grundgerüst steht.“ Dass Trainer Viktor Skripnik ihm kürzlich eine Einsatzgarantie ausstellte, „ist schön zu hören“, meinte Bargfrede: „Ich möchte aber nicht nur spielen, sondern auch gut spielen.“´
mr

Werder-Training am Donnerstag

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Neues Spezialfahrzeug für Leester Feuerwehr

Neues Spezialfahrzeug für Leester Feuerwehr

Machtkampf: Zahl der Todesopfer in Venezuela steigt auf 100

Machtkampf: Zahl der Todesopfer in Venezuela steigt auf 100

Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 

Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 

Blutige Unruhen in Jerusalem: Bilder der Wut und Gewalt

Blutige Unruhen in Jerusalem: Bilder der Wut und Gewalt

Meistgelesene Artikel

Eine erste Annäherung

Eine erste Annäherung

Verlaat: Kein Foto, kein Spiel

Verlaat: Kein Foto, kein Spiel

Johannsson will Werder Geld sparen

Johannsson will Werder Geld sparen

Bargfrede greift wieder an

Bargfrede greift wieder an

Kommentare