Bargfrede hofft auf 8. Juli

+
Philipp Bargfrede

Bremen - Für Philipp Bargfrede geht es in den nächsten Tagen mal wieder zum Chiemsee – und es ist erneut kein Urlaub an diesem schönen Fleckchen Erde. Der Werder-Profi wird hart an seinem Comeback arbeiten. So, wie er es schon so oft in seiner Karriere getan hat.

Ende Januar hatte Bargfrede die siebte Knie-Operation über sich ergehen lassen müssen: Meniskus-Anriss. Danach gab es leichte Komplikationen. Wegen einer Entzündung musste das Knie gespült werden. „Es hat alles ein bisschen länger gedauert, als ich mir das vorgestellt habe, aber ich bin trotzdem zufrieden, mir geht es schon ganz gut“, sagt der 27-Jährige. Er hofft darauf, dass er beim Trainingsauftakt am 8. Juli wieder dabei sein kann. - kni

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

Baumann dementiert Orlandos Interesse an Junuzovic

Baumann dementiert Orlandos Interesse an Junuzovic

Quintett fehlt gegen St. Pauli

Quintett fehlt gegen St. Pauli

Luca Zander: „Es war geil, endlich am Millerntor zu spielen“

Luca Zander: „Es war geil, endlich am Millerntor zu spielen“

Werder gewinnt Test in Osnabrück

Werder gewinnt Test in Osnabrück

Kommentare