Bargfrede: Alles auskuriert

Bremen - Philipp Bargfrede musste schon schlimmere Verletzungen ertragen. Verständlich, dass Werders defensiver Mittelfeldmann für diese Blessur nur Spott übrig hat.

„Das ist Kinderkram“, sagte er gestern über seinen Bänderanriss im rechten Sprunggelenk, der ihn knapp zwei Wochen außer Gefecht gesetzt hatte, nun aber endgültig auskuriert ist: „Alles gut – keine Probleme. Ich spiele mit einem Tape und spüre gar nichts mehr“, berichtete der 26-Jährige gestern. Ärgerlich sei die Zwangspause gewesen, „aber es war endlich mal so, dass ich pünktlich wieder auf dem Platz stehen konnte.“ Beim Pokal-Auftakt in Würzburg spielte er bis zu Beginn der Verlängerung, am Samstag gegen Schalke soll der nächste Einsatz folgen.

ck

Rubriklistenbild: © nordphoto

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Kommentare