Werder-Bremen - „Balsam für die Seele“

„Balsam für die Seele“

+
Rouven Schröder

Sebastian Prödl (Abwehrchef Werder): „Wir haben das Spiel sehr, sehr ernst genommen. Es war eng und umkämpft. Aber wir haben es über 90 MInuten gut durchgezogen. Wir werden deshalb allerdings nicht euphorisch nach Hause fliegen. Aber, klar: Dieser Sieg ist Balsam für die Werder-Seele.“

Rouven Schröder (Direktor Profifußball Werder): „Das war nach einer konzentrierten Leistung ein wichtiger Sieg für die Moral. Nach so langer Zeit wieder zu gewinnen, tut gut.“

Karsten Heine (Trainer Chemnitz): „Wir haben das Tor nicht getroffen, aber zwei kassiert – Gratulation an Werder.“

csa

Mehr zum Thema:

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Meistgelesene Artikel

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Kommentare