Werder-Bremen - „Balsam für die Seele“

„Balsam für die Seele“

+
Rouven Schröder

Sebastian Prödl (Abwehrchef Werder): „Wir haben das Spiel sehr, sehr ernst genommen. Es war eng und umkämpft. Aber wir haben es über 90 MInuten gut durchgezogen. Wir werden deshalb allerdings nicht euphorisch nach Hause fliegen. Aber, klar: Dieser Sieg ist Balsam für die Werder-Seele.“

Rouven Schröder (Direktor Profifußball Werder): „Das war nach einer konzentrierten Leistung ein wichtiger Sieg für die Moral. Nach so langer Zeit wieder zu gewinnen, tut gut.“

Karsten Heine (Trainer Chemnitz): „Wir haben das Tor nicht getroffen, aber zwei kassiert – Gratulation an Werder.“

csa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Kommentare