Aufstellung gegen Mainz 05

Möhwald und zwei Überraschungen in der Startelf

+
Kevin Möhwald steht in der Werder-Startelf gegen Mainz 05.

Bremen - Mit Martin Harnik statt mit Johannes Eggestein. Mit Milos Veljkovic statt mit Sebastian Langkamp. Und mit Kevin Möhwald für den verletzten Philipp Bargfrede. Werder Bremen startet mit drei personellen Besonderheiten in die Partie gegen Mainz 05.

Fangen wir vorne an: Martin Harnik hat auf der rechten Angriffsseite den Vorzug vor Johannes Eggestein bekommen. Das kommt einigermaßen überraschend, denn Trainer Florian Kohfeldt hatte Eggestein auf der Pressekonferenz vor dem Spiel noch über den grünen Klee gelobt. Die Partie gegen Bayer Leverkusen sei das bislang „beste Bundesliga-Spiel“ des 20-Jährigen gewesen, hatte Kohfeldt gesagt. Was ihn aber nicht davon abhielt, gegen Mainz dann doch auf die Erfahrung des elf Jahre älteren Harnik zu setzen.

Im Mittelfeld ist die Not groß. Philipp Bargfrede hat es nicht geschafft, seine muskulären Probleme rechtzeitig in den Griff zu bekommen. Der 30-Jährige fehlt im Bremer Kader. Weil auch Nuri Sahin wegen einer Gelbsperre nicht zur Verfügung steht, muss auf der Sechser-Position improvisiert werden. Kevin Möhwald rückt zwar in die Startelf (für ihn erst das vierte Mal in der Bundesliga), den Part vor der Abwehr wird vermutlich aber Maximilian Eggestein übernehmen. Möhwald rückt auf dessen Halbposition.

Verfolgt das Spiel von Werder Bremen gegen Mainz 05 in unserem Liveticker!

Veljkovic startet statt Langkamp gegen Mainz

Die größte Überraschung bietet die Viererkette. Nicht Sebastian Langkamp, der seine Schulterverletzung auskuriert hat, sondern Milos Veljkovic verteidigt neben Abwehrchef Niklas Moisander. Kohfeldt hatte die Besetzung lange offen gelassen, konnte und musste sich zwischen Langkamp, Veljkovic und Marco Friedl entscheiden. Zuvor hatte er alle drei gelobt, über Veljkovic hatte er gesagt, dass der serbische Nationalspieler seine Versetzung auf die Bank zu Rückrundenbeginn „brillant“ verarbeitet habe. Zur Belohnung ist er nun zurück auf seiner angestammten Position, die er die Hinrunde über besetzt hatte. Langkamp hatte ihn dann nach der Winterpause abgelöst.

Bei Mainz 05 steht der Ex-Bremer Levin Öztunali in der Startelf. Anthony Ujah, seit seinem Zutun zum 1:0-Sieg über Eintracht Frankfurt im Abstiegsfinale der Saison 2015/16 ein kleiner Bremer Held, sitzt bei seiner ersten Rückkehr ins Weserstadion indes nur auf der Mainzer Bank.

Verfolgt das Spiel von Werder Bremen gegen Mainz 05 in unserem Liveticker!

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Richtungskampf beim SPD-Parteitag

Richtungskampf beim SPD-Parteitag

Was bringt Ridepooling wirklich?

Was bringt Ridepooling wirklich?

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Meistgelesene Artikel

Neapel hat Werder-Juwel Rashica auf der Liste - und Amin Younes im Angebot

Neapel hat Werder-Juwel Rashica auf der Liste - und Amin Younes im Angebot

Josh Sargent verletzt - Dieter Burdenski glaubt an neuen Werder-Vorstoß bei Gregoritsch

Josh Sargent verletzt - Dieter Burdenski glaubt an neuen Werder-Vorstoß bei Gregoritsch

Neue Lösung für links? Tsimikas offenbar im Fokus von Werder Bremen

Neue Lösung für links? Tsimikas offenbar im Fokus von Werder Bremen

Bissige Bosse, Transfer-Theater und ein „Puck gegen den Kopf“: Fünf Fehden zwischen Werder Bremen und Bayern

Bissige Bosse, Transfer-Theater und ein „Puck gegen den Kopf“: Fünf Fehden zwischen Werder Bremen und Bayern

Kommentare