US-Stürmer will zurück in die Bundesliga

Comeback und Kampfansage von Johannsson

+
Aron Johannsson erzielte für die Bremer U23 mit seiner ersten Ballaktion einen Treffer, der aber aufgrund einer Abseitsposition zurecht keine Anerkennung fand.

Bremen – Aron Johannsson ist zurück! Elf Monate nach seinem letzten Pflichtspiel und vier Monate nach seiner Sprunggelenksoperation stand der Stürmer am Samstag wieder für Werder Bremen auf dem Platz. Erstmal zwar nur für die U23, aber immerhin ließ sich für Johannsson nach dem 60-Minuten-Einsatz festhalten: Der Anfang ist gemacht!

„Ich bin auch sehr zufrieden“, sagte der 28-Jährige nach dem Regionalliga-Spiel gegen Lupo Martini Wolfsburg: „Meinem Körper geht es gut, wir haben gewonnen, alles gut.“

3:1 (1:0) besiegte der Nachwuchs des SV Werder den Regionalliga-Letzten, benötigte dafür aber drei Elfmeter, von denen Christian Groß (18.) und Jonah Osabutey (80.) zwei verwandelten. Den zweiten der drei hatte Groß verschossen (75.). Kevin Schumacher gelang der Treffer zum Endstand (90.), für Wolfsburg hatte Timon Hallmann zwischenzeitlich ausgeglichen (50.). Nach einer Serie von zuvor drei 1:1 am Stück war es der erste Sieg der U23 im Jahr 2019. Wegen Glücksbringer Johannsson?

Ein klares Nein. Der Profi war am ersten Tor nur sehr wenig beteiligt, bei den anderen Treffern saß er schon, eingehüllt in eine wärmende Decke - auf der Bank. Aber die erste Aktion des Spiels hatte ihm gehört: Erster Ballkontakt, erster Abschluss, erster Treffer - aber es war Abseits. In der Folge vergab der ehemalige US-Nationalspieler noch eine Großchance (14.) und probierte es zweimal übermotiviert aus der Distanz. „Da habe ich die Bälle in die Weser geschossen“, lachte er hinterher. 

Das Spiel an sich war für ihn aber kein Spaß gewesen. Im Dschungel ziemlich vieler Wolfsburger Abwehrbeine fand Johannsson als zentrale Spitze nur schwer ins Spiel. „Ich musste mich oft fallen lassen, um überhaupt den Ball zu bekommen. Am Ende hatte ich ein paar gute Aktionen und habe gut mit den Jungs zusammengespielt.“

Schon gelesen? Bremer Dauerläufer

Johannsson rechnet nicht mit weiteren U23-Einsätzen

Ab und an blitzte dabei seine Spielstärke auf, der schnelle, direkte Pass, „die im positiven Sinn unberechenbare Aktion“, wie U23-Coach Sven Hübscher es nannte. Aber es war auch viel Lauern und Leerlauf dabei. Dennoch: „Im Endeffekt waren es gute 60 Minuten für mich. Für mich ist es wichtig, diese Einsatzzeit zu bekommen“, meinte Johannsson.

Wie es nun für ihn weitergeht, ist noch offen. Von weiteren Einsätzen in der U23 geht er nicht aus, seine Gedanken sind längst wieder beim Bundesliga-Team und im Weserstadion. „Dort will ich spielen, das ist mein Ziel“, erklärte er nach seinem Comeback. Seine lange Pause und das große Angebot an Stürmern im Team von Cheftrainer Florian Kohfeldt sind jedoch echte Hürden für Johannsson. 

U23-Kapitän Christian Groß verwandelte und verschoss jeweils einen Elfmeter gegen Lupo Martini Wolfsburg. 

Johannsson glaubt an seine Chance im Bundesliga-Team

Er wird aber um seine Chance kämpfen, sagt er: „Ich muss gut trainieren und das Trainerteam überzeugen. Ich habe immer gezeigt, dass ich, wenn ich spiele, auch Tore machen und vorbereiten kann.“ Er nimmt für sich sogar die Partien gegen Mainz 05 am Samstag und das DFB-Pokal-Viertelfinale am 3. April auf Schalke ins Visier: „Aus meiner Sicht ist das realistisch. Ich will das schaffen.“

Sollte es nicht direkt klappen: Insgesamt acht Liga-Spiele sowie eventuell noch zwei weitere Pokalspiele sind es noch bis Saisonende – so viel Zeit bleibt also, um sich zurück ins Rampenlicht zu bringen. Danach endet Johannssons Vertrag. 

Schon gelesen? „Tut ihm gut, drei Tage alles sacken zu lassen“

Fotostrecke: Die Rückkehr des verlorenen Sohnes

Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg.
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg. © gumzmedia
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg.
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg. © gumzmedia
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg.
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg. © gumzmedia
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg.
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg. © gumzmedia
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg.
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg. © gumzmedia
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg.
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg. © gumzmedia
GER, Regionalliga Nord, 27. Spieltag, SV Werder Bremen II / U23 vs Lupo-Martini Wolfsburg
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg. © gumzmedia
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg.
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg. © gumzmedia
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg.
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg. © gumzmedia
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg.
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg. © gumzmedia
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg.
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg. © gumzmedia
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg.
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg. © gumzmedia
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg.
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg. © gumzmedia
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg.
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg. © gumzmedia
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg.
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg. © gumzmedia
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg.
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg. © gumzmedia
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg.
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg. © gumzmedia
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg.
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg. © gumzmedia
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg.
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg. © gumzmedia
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg.
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg. © gumzmedia
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg.
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg. © gumzmedia
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg.
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg. © gumzmedia
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg.
Johannsson-Comeback bei U23-Heimsieg gegen Wolfsburg. © gumzmedia

Abschied scheint mehr als wahrscheinlich

Und auch wenn Coach Kohfeldt und Sportchef Frank Baumann dem in Island aufgewachsenen Angreifer mit Rücksicht auf die noch nicht erfolgten Gespräche eine Chance auf eine Verlängerung einräumen, ist es doch mehr als wahrscheinlich, dass Johannsson im Sommer gehen muss. 

Keine schöne Situation für den sympathischen Profi, der in vier Jahren in Bremen mehr verletzt als fit war. Gedanken über die Zukunft hat er sich noch nicht gemacht – sagt er jedenfalls: „Ich habe zuletzt nur daran gedacht, fit zu werden. Und jetzt denke ich daran, fit zu bleiben. Dann sehen wir weiter.“

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bayern-Start mit Pflichtsieg - Chancenwucher gegen Belgrad

Bayern-Start mit Pflichtsieg - Chancenwucher gegen Belgrad

Leverkusen mit peinlichem Auftakt-Patzer gegen Lok Moskau

Leverkusen mit peinlichem Auftakt-Patzer gegen Lok Moskau

Trump greift zu noch härteren Sanktionen gegen den Iran

Trump greift zu noch härteren Sanktionen gegen den Iran

Innenminister wollen gegen Rechtsrock vorgehen

Innenminister wollen gegen Rechtsrock vorgehen

Meistgelesene Artikel

Werder Bremen und das Verletzungspech: Michael Lang sucht Gründe

Werder Bremen und das Verletzungspech: Michael Lang sucht Gründe

Gedrängelt, abgewiesen, trotzdem getroffen: So wurde Niclas Füllkrug zum Werder-Matchwinner gegen Union

Gedrängelt, abgewiesen, trotzdem getroffen: So wurde Niclas Füllkrug zum Werder-Matchwinner gegen Union

Groß bleibt „definitiv“ bei den Profis - zumindest bis Winter

Groß bleibt „definitiv“ bei den Profis - zumindest bis Winter

„Werder-Kur: Nach Berliner Luft Leipziger Allerlei“

„Werder-Kur: Nach Berliner Luft Leipziger Allerlei“

Kommentare