Vor dem Spiel gegen Borussia Dortmund

Johannsson fällt erneut aus, Caldirola fraglich

+
Aron Johannsson trainiert zwar schon wieder individuell, ist gegen Borussia Dortmund aber noch keine Option.

Bremen - Immer noch kein grünes Licht von Aron Johannsson und Luca Caldirola: Während der Stürmer auch gegen Borussia Dortmund definitiv ausfällt, steht hinter dem Innenverteidiger weiter ein Fragezeichen.

„Ich weiß, ich sage es jede Woche, aber ich habe aber wirklich jede Woche Hoffnung“, sagte Trainer Florian Kohfeldt bei der Pressekonferenz am Donnerstag über Johannsson, bei dem er schon seit Wochen auf eine Rückkehr in den Kader hofft. Johannsson trainiert nach seiner Knieverletzung zwar wieder individuell auf dem Rasen, für das Spiel am Samstag reicht es aber noch nicht.

Bei Innenverteidiger Caldirola hat Kohfeldt nach wie vor ein Fünkchen Hoffnung. „Luca wird am Freitag endgültig testen“, sagte er. Erst dann sei klar, ob der Italiener mit nach Dortmund fährt oder wie bereits gegen den VfB Stuttgart ausfällt. Caldirola fehlte zuletzt wegen einer Fußverletzung, trainierte wie Johannsson unter der Woche individuell.

Schon gelesen?

Sportchef Baumann: Bauer und Hajrovic sollen bleiben

„Woche für Woche entwickelt“: Delaney spricht sich für Kohfeldt aus

Luca Caldirola: Seine Karriere in Bildern

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

Berlin Fashion Week: Promis, Trends und volles Haus

Berlin Fashion Week: Promis, Trends und volles Haus

Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr

Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr

Kindermöbel in Rosa und Blau liegen auf der IMM im Trend

Kindermöbel in Rosa und Blau liegen auf der IMM im Trend

Gebrauchte Elektroautos: Das sind die beliebtesten Modelle

Gebrauchte Elektroautos: Das sind die beliebtesten Modelle

Meistgelesene Artikel

Hubertus Hess-Grunewald über die DFL und Bayern München

Hubertus Hess-Grunewald über die DFL und Bayern München

Gondorf ganz nah dran

Gondorf ganz nah dran

Schierenbeck bestätigt: U17-Talent Poznanski wechselt zum FC Bayern 

Schierenbeck bestätigt: U17-Talent Poznanski wechselt zum FC Bayern 

Fridolin Wagner könnte Käuper-Lücke schließen

Fridolin Wagner könnte Käuper-Lücke schließen

Kommentare