Neuer Job für Andreas Herzog

Offiziell: Ex-Werder-Star Herzog wird Trainer in Österreich

Andreas Herzog hat Grund zur Freude: Der ehemalige Spielmacher des SV Werder Bremen wird Cheftrainer bei Admira Wacker Mödling. Es ist seine erste Trainerstation bei einem Verein überhaupt.
+
Andreas Herzog hat Grund zur Freude: Der ehemalige Spielmacher des SV Werder Bremen wird Cheftrainer bei Admira Wacker Mödling. Es ist seine erste Trainerstation bei einem Verein überhaupt.

Der FC Admira Wacker Mödling hat Andreas Herzog als neuen Cheftrainer vorgestellt. Der 52-jährige Ex-Spielmacher des SV Werder Bremen erhält beim österreichischen Erstligisten einen langfristigen Vertrag. Das vermeldete der Club am Montagnachmittag.

Das Engagement bei Admira Wacker Mödling bedeutet für Andreas Herzog eine Rückkehr zu seinen Wurzeln. Der ehemalige Profi des SV Werder Bremen startete seine Karriere einst im Nachwuchs der Südstädter, ehe er den Sprung zu Rapid Wien schaffte. „Mit Andreas Herzog wollen wir der strategischen Neuorientierung der Admira eine klare Richtung geben. Der Fokus wird zukünftig in erster Linie auf Nachwuchs-Arbeit liegen. Dies liegt Andreas Herzog sehr am Herzen. Er selbst hat bei der Admira seine Profifußballkarriere gestartet, ist damit ein direktes Vorbild für viele im Team und deshalb genau der richtige Mann für diese Aufgabe“, erklärte Admira-Präsident Philip Thonhauser in einer Vereinsmitteilung.

Werder Bremen-Legende Andreas Herzog wird Trainer bei Admira Wacker: „Wollen für Alarm in der Liga sorgen“

Auch Herzog selbst ist heiß auf die neue Aufgabe: „Ich freue mich auf die Herausforderung bei der Admira - der Verein, bei dem für mich alles begann. Der FC Admira Wacker Mödling steht für exzellente Nachwuchsarbeit, genauso wie für Leidenschaft und Energie. Genauso wollen wir die spannende Aufgabe in Zukunft angehen: Mit Herz, Freude und Risikobereitschaft, nach vorne ausgerichtet mit dem Visier offen. Wir möchten in der neuen Saison unserem Namen alle Ehre machen und für Alarm in der Liga sorgen.“

Der gebürtige Wiener, der gerne auch als neuer Trainer bei Werder Bremen gearbeitet hätte, von den Verantwortlichen aber nicht als Kandidat in Erwägung gezogen wurde, arbeitete nach seiner aktiven Spielerkarriere zunächst als Co-Trainer der österreichischen Nationalmannschaft. Anschließend wurde Andreas Herzog Chefcoach des ÖFB-U21-Nationalteams und arbeitete als Assistent von Jürgen Klinsmann beim US-Nationalteam. Zuletzt war Herzog als Nationaltrainer Israels tätig. Jetzt beginnt bei der Admira seine erste Station als Vereinstrainer. (mwi) Auch interessant: Umworbener Felix Agu - Bundesliga-Topclubs buhlen um Außenverteidiger des SV Werder! Schon gelesen? Macht Werder Bremen bei der Trainersuche nun Ernst bei Markus Anfang?

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Werder-Gegner-Check: Historie, Trainer, Form, Star - so tickt Erzgebirge Aue

Werder-Gegner-Check: Historie, Trainer, Form, Star - so tickt Erzgebirge Aue

Werder-Gegner-Check: Historie, Trainer, Form, Star - so tickt Erzgebirge Aue
Die Werder-Aufstellung gegen Aue: Veljkovic zurück in der Startelf - Gruev in neuer Rolle?

Die Werder-Aufstellung gegen Aue: Veljkovic zurück in der Startelf - Gruev in neuer Rolle?

Die Werder-Aufstellung gegen Aue: Veljkovic zurück in der Startelf - Gruev in neuer Rolle?
Werder-Gegner Aue und die spezielle Bremer Note

Werder-Gegner Aue und die spezielle Bremer Note

Werder-Gegner Aue und die spezielle Bremer Note
Wechsel schon im Winter? Torwart Jiri Pavlenka denkt an Werder-Abschied

Wechsel schon im Winter? Torwart Jiri Pavlenka denkt an Werder-Abschied

Wechsel schon im Winter? Torwart Jiri Pavlenka denkt an Werder-Abschied

Kommentare