Beim Training nicht dabei

Caldirola schon auf dem Sprung?

Es riecht immer stärker nach einem schnellen Abschied. Werder trainiert gerade am Weserstadion - und Luca Caldirola ist nicht dabei.

Der Italiener habe "einen privaten Termin", sagte Sportdirektor Rouven Schröder dazu lediglich. Höchstwahrscheinlich kümmert sich Caldirola um einen neuen Club und führt möglicherweise bereits finale Gespräche. Das Interesse von Bundesliga-Aufsteiger SV Darmstadt 98 ist bekannt, Trainer Dirk Schuster bezeichnete Caldirola in "Bild" als "sehr interessanten Spieler". Der Innenverteidiger darf Werder verlassen - und will es auch, weil er in der kommenden Saison offenbar weiterhin keine Chance sieht, regelmäßig zu spielen. mr

Rubriklistenbild: © nordphoto

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Manchester-Attentäter soll IS-Kontakt gehabt haben

Manchester-Attentäter soll IS-Kontakt gehabt haben

Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit

Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Meistgelesene Artikel

Baumann: Fristen, Ziele und Aufgaben

Baumann: Fristen, Ziele und Aufgaben

Claudio Pizarro will den deutschen Pass

Claudio Pizarro will den deutschen Pass

Klaus Filbry soll Werder-Boss bleiben

Klaus Filbry soll Werder-Boss bleiben

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Kommentare