Werder-Bremen - Absage von Gebre Selassie

Absage von Gebre Selassie

Bremen - Eigentlich müsste Theodor Gebre Selassie in Tschechien sein, doch der Werder-Profi ist in Bremen geblieben und hat die Einladung von Nationaltrainer Pavel Vrba für das Qualifikationsspiel am Sonntag gegen Island nicht angenommen. „Ich bin erst seit wenigen Wochen wieder dabei, wollte den Rhythmus nicht unterbrechen und mich in dieser Phase voll auf Werder konzentrieren“, sagte der 27-Jährige, der zwei Monate wegen eines Knochenödems im Oberschenkel ausgefallen war. Die Absage sei in Absprache mit dem tschechischen Verband erfolgt.

kni

Rubriklistenbild: © nordphoto

Mehr zum Thema:

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Meistgelesene Artikel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

China lockt Kruse mit Mega-Gehalt

China lockt Kruse mit Mega-Gehalt

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Nouris Hoffnung: Perfekter Tag, perfektes Ende

Nouris Hoffnung: Perfekter Tag, perfektes Ende

Kommentare