Werder-Bremen - Absage von Gebre Selassie

Absage von Gebre Selassie

Bremen - Eigentlich müsste Theodor Gebre Selassie in Tschechien sein, doch der Werder-Profi ist in Bremen geblieben und hat die Einladung von Nationaltrainer Pavel Vrba für das Qualifikationsspiel am Sonntag gegen Island nicht angenommen. „Ich bin erst seit wenigen Wochen wieder dabei, wollte den Rhythmus nicht unterbrechen und mich in dieser Phase voll auf Werder konzentrieren“, sagte der 27-Jährige, der zwei Monate wegen eines Knochenödems im Oberschenkel ausgefallen war. Die Absage sei in Absprache mit dem tschechischen Verband erfolgt.

kni

Rubriklistenbild: © nordphoto

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Kommentare