Ablöse zahlen? Das bringt Solbakken ins Spiel

Der neue Mann darf auch etwas kosten

Stale Solbakken

Bremen - Ohne Job? Mit Fußballlehrer-Ausbildung? Wer diese Fragen beide mit Ja beantworten kann, hat in diesen Tagen gute Chancen, irgendwie mit Werder Bremen in Verbindung gebracht zu werden.

Die Spekulationen über den möglichen neuen Trainer konzentrieren sich – wie meistens in solchen Fällen – auf derzeit verfügbare, sprich: arbeitslose Trainer. Andre Breitenreiter, Thomas Schaaf und Markus Gisdol lassen grüßen. Dabei würde Werder-Sportchef Frank Baumann auch einen für Werder eventuell kostenintensiveren Weg gehen. Einen Trainer aus einem Vertrag zu holen – er mag es „nicht ausschließen“.

Natürlich ist das innerhalb der Bundesliga und während der laufenden Saison kaum vorstellbar, aber in Liga zwei oder in Österreich, Schweiz, den Niederlanden oder Dänemark könnte sich Werder bedienen und einen Coach per Ablöse aus einem Vertrag herauskaufen. Das bringt dann auch Stale Solbakken (48) von Champions-League-Teilnehmer FC Kopenhagen ins Spiel der Spekulationen. Zu dem Norweger, 2011/12 Coach des 1. FC Köln und in Dänemark noch bis 2018 unter Vertrag, soll Baumann nicht erst seit dem ausgehandelten Transfer von Michael Delaney (kommt im Januar zu Werder) einen guten Kontakt pflegen.

Zu Thomas Schaaf hat er eben diesen auch. Aber aktuell herrscht laut Baumann Ruhe: „Ich weiß nicht, was er macht. Und ich weiß nicht, wie es ihm geht.“ Aus Österreich ließ derweil Ex-Werder-Profi und USA-Co-Trainer Andreas Herzog via Sky wissen, dass er bis gestern Mittag nichts von Werder Bremen gehört habe und nun erstmal mit seiner Frau in Urlaub fahre.
csa/kni

Mehr zum Thema:

Eindrücke von der Messe Fairnet-City

Eindrücke von der Messe Fairnet-City

Baustelle an der Leester Straße: Geschäfte klagen über Einbußen

Baustelle an der Leester Straße: Geschäfte klagen über Einbußen

Jonas Jäschke geht mit seiner Kamera auf Amphibienjagd

Jonas Jäschke geht mit seiner Kamera auf Amphibienjagd

Hunderttausende Narren bei Rosenmontagszügen

Hunderttausende Narren bei Rosenmontagszügen

Meistgelesene Artikel

Startelf-Einsatz von Wolfsburgs Didavi fraglich

Startelf-Einsatz von Wolfsburgs Didavi fraglich

Relegationsplatz ade: Großartiger Gnabry und ganz viel Glück

Relegationsplatz ade: Großartiger Gnabry und ganz viel Glück

Nouri: "Ich bin stolz auf die Mannschaft"

Nouri: "Ich bin stolz auf die Mannschaft"

Die Aufstellung: So könnte Werder gegen Wolfsburg spielen

Die Aufstellung: So könnte Werder gegen Wolfsburg spielen

Kommentare