Werder vor dem „Endspiel“ gegen Köln

Kommt Stevens wenn Dutt fliegt?

+
Huub Stevens: "Ich lasse alles auf mich zukommen"

Bremen – Noch ist Robin Dutt Trainer von Werder Bremen. Doch das könnte sich schon bald ändern. Wenn die Grün-Weißen am Freitag gegen den 1. FC Köln in der Fußball-Bundesliga wieder nicht gewinnen, wird das Tabellenschlusslicht wohl handeln. Laut „Bild“-Zeitung sucht Werder-Sportchef Thomas Eichin bereits einen Nachfolger. Ein möglicher Kandidat: Huub Stevens.

Zum Thema Werder befragt, gibt sich der 60-jährige Holländer noch zurückhaltend. Einen Kontakt zu Werder gab es laut Stevens bisher nicht. „Ich schätze Robin Dutt, wünsche ihm, dass er die Kurve kriegt und die Klasse erhält“, sagte der ehemalige Schalke-Trainer gegenüber der „Bild“-Zeitung. Einem möglichen Job in der Bundesliga ist er aber nicht abgeneigt. „Ich habe nach dem turbulenten Jahr in Griechenland und Stuttgart gespürt, dass ich mich erholen muss. Das ist jetzt geschehen. Ich fühle mich wieder richtig wohl und bin bereit für Angebote aus der Bundesliga. Sie ist reizvoll.“

Dass Stevens Abstiegskampf kann, hat er schon mehrfach bewiesen. 2007 rettete er den Hamburger SV vor dem drohenden Gang in die zweite Liga, in der vergangenen Saison den VfB Stuttgart. Wird Werder sein nächster Einsatz als Feuerwehrmann? „Ich sage nur: Werder ist ein Traditionsverein, der in die Bundesliga gehört. Es ist noch genügend Zeit, um die nötigen Punkte zu holen. Ich lasse alles auf mich zukommen“, so Stevens.

Neben Stevens hatte die „Bild“-Zeitung jüngst weitere Namen für eine mögliche Dutt-Nachfolge in den Ring geworfen. Holger Stanislawski oder auch Michael Frontzeck wurden genannt. Bremens Sportchef Eichin sagt dazu nichts. Mit Blick auf das Köln-Spiel findet der 48-Jährige hingegen klare Worte: „Jetzt zählen nur noch nackte Ergebnisse. Das ist die Aufgabe für Trainer und Mannschaft.“ Was das bedeutet, wird auch Dutt wissen.
mib

Mehr zum Thema:

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

Meistgelesene Artikel

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Grillitsch geht! Ein Wechsel, der Werder wehtut

Grillitsch geht! Ein Wechsel, der Werder wehtut

Ekici in Trabzon suspendiert

Ekici in Trabzon suspendiert

Das sagt Sportchef Baumann zum Grillitsch-Wechsel

Das sagt Sportchef Baumann zum Grillitsch-Wechsel

Kommentare