Werder muss 15.000 Euro Strafe für Bengalos zahlen

+
Bengalische Feuer beim Spiel in Chemnitz

Bremen - Strafe vom DFB-Sportgericht: Werder Bremen muss für das unsportliche Verhalten der eigenen Anhänger eine Strafe von 15.000 Euro zahlen.

Die Werder-Fans hatten im DFB-Pokalspiel in Chemnitz am 28. Oktober 2014 und in der Bundesliga-Partie in Hamburg am 23. November Bengalische Feuer im eigenen Block abgebrannt sowie mehrere Rauchbomben gezündet. Der Verein hat dem Urteil des Sportgerichts des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) nach Angaben vom Montag zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.
dpa

Mehr zum Thema:

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Kleinheisler wechselt nach Budapest

Kleinheisler wechselt nach Budapest

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Kommentare