Werder bindet Sturmtalent Pascal Testroet bis 2012

Erhielt seinen ersten Profivertrag: Stürmer Pascal Testroet.

Bremen (flü) · Kurz vor Weihnachten hat Stürmertalent Pascal Testroet bereits ein besonderes Geschenk unter den Weihnachtsbaum gelegt bekommen: Werder hat den Vertrag mit dem 19-Jährigen vorzeitig um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2012 verlängert.

Testroet, der vor zwei Jahren vom FC Schalke 04 an die Weser gekommen war, erhält damit gleichzeitig seinen ersten Profivertrag. „Wir freuen uns, dass Pascal auch weiterhin für uns spielen wird. Er gehört zu den auffälligsten Talenten in unserer U 23 und hat eine sehr gute Entwicklung genommen“, meinte Werder-Sportchef Klaus Allofs.

Testroet ist mit bislang acht Saisontoren derzeit Werders erfolgreichster Stürmer in der dritten Liga. „Das ist für mich ein ganz wichtiger Schritt in meiner Karriere. Ich habe auf diesen Moment lange hingearbeitet“, meinte Testroet, der sich bewusst für den vergangenen Sonntag als Datum für seine Vertragsverlängerung entschieden hatte: „Der 20. Dezember war der Geburtstag meines verstorbenen Opas. Wir beide waren immer sehr eng miteinander verbunden, und er hat immer gesagt, dass er meine Karriere auch aus dem Himmel weiter verfolgt. Daher habe ich die Unterschrift auf seinen Geburtstag gelegt.“

Die Entscheidung für Werder fiel dem jungen Angreifer, der schon häufig mit den Profis trainiert hat, nicht schwer: „Ich sehe hier die beste Perspektive für meinen weiteren Werdegang. Werder ist ein Spitzenclub in Europa. Wenn ich hier den Durchbruch schaffe, habe ich auch gute Möglichkeiten, auf hohem Niveau zu spielen“, erklärt der Angreifer.

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Meistgelesene Artikel

Rene Adler kein Thema für Werder

Rene Adler kein Thema für Werder

Raphael Wolf verabschiedet

Raphael Wolf verabschiedet

Gnabry: „Der Titel ist das Ziel“

Gnabry: „Der Titel ist das Ziel“

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Kommentare